Ed Miliband neuer Labour-Chef

  • Samstag, 25. September 2010, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 25. September 2010, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 25. September 2010, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Vier Monate nach der Wahlniederlage und dem anschliessenden Rücktritt von Gordon Brown als Premierminister und als Parteichef hat Labour einen neuen Vorsitzenden.

Die weiteren Themen:

Jedes Jahr in der zweiten Septemberhälfte findet Weltpolitik in New York statt.

Zwei Monate nach Beginn der Überschwemmungs-Katastrophe sind in Pakistan die Fluten abgeflossen. Die Folgen werden noch lange spürbar bleiben.

Beiträge

  • Trägt Ed Miliband «New Labour» zu Grabe?

    Die britische Labour-Partei steht an einer wichtigen Wegmarke.

    Vier Monate nach der Wahlniederlage und dem anschliessenden Rücktritt von Gordon Brown als Premierminister und als Parteichef hat Labour mit Ed Miliband einem gewerkschaftlich ausgerichteten Politiker zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt.

    Martin Alioth

  • Uno-Gipfel: Schweiz nur mit Stippvisiten

    Jedes Jahr in der zweiten Septemberhälfte findet Weltpolitik in New York statt. An der Uno-Generalversammlung treffen sich Spitzenpolitiker aus 192 Ländern. Ein Weltbasar der Politik. Auch die Schweiz ist jeweils dabei, diesmal mit den beiden Bundesrätinnen Calmy-Rey und Leuthard.

    Doch beide blieben gerade mal 24 Stunden in New York.

    Fredy Gsteiger

  • Pakistan: wohin mit den Obdachlosen?

    Zwei Monate nach Beginn der Überschwemmungs-Katastrophe sind in Pakistan die Fluten abgeflossen. Aber die schlimmen Folgen werden noch sehr lange zu spüren sein - humanitär, wirtschaftlich, politisch.

    Eines von vielen schier unlösbaren Problemen sind die zehn Millionen Menschen die von den Fluten in die Flucht getrieben worden sind.

    Ein Gespräch mit Britta Petersen, der Büro-Leiterin der Heinrich-Böll-Stiftung in der Stadt pakistanischen Stadt Lahore.

    Hans Ineichen

  • Musikindustrie ohne griffige Rezepte gegen Krise

    Die vier weltgrössten Plattenfirmen Universal, Sony-BMG, Warner und Emi beherrschten den Musikmarkt. Dann kam das Internet: Seitdem laden Musikliebhaber ihre Songs meist illegal aus dem Internet herunter. Die CDs bleiben in den Läden liegen.

    Diese Krise in der Musikindustrie trifft vor allem die grossen Labels, denn sie arbeiten mit hohen Kosten.

    Philippe Erath

  • «Wiener Moderne» in der Fondation Beyeler

    Gustav Klimt und Egon Schiele. Diesen Kunst-Titanen widmet die Fondation Beyeler die Ausstellung mit dem Titel «Wien 1900. Klimt, Schiele und ihre Zeit». Sie wird dieses Wochenende eröffnet.

    Noch nie zuvor hat das private Museum in Riehen bei Basel einen solchen Aufwand betrieben: Gut 300 Werke zur Wiener Moderne werden gezeigt. Neben Bildern auch Kleider, Möbel und Geschirr.

    Romana Costa

Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Irene Jacobi