Einigung im Streit um ungarisches Mediengesetz

  • Mittwoch, 16. Februar 2011, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 16. Februar 2011, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 16. Februar 2011, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Einigung im Streit um ungarisches Mediengesetz

    Im Streit um das ungarische Mediengesetz gibt es eine Einigung. Die EU strebt deshalb kein Verfahren an gegen die Regierung von Viktor Orban.

    Urs Bruderer und Marc Lehmann

  • Satter Überschuss in der Staatsrechnung

    Die Schweizer Staatsrechnung 2010 schliesst noch besser ab, als angenommen. Wieso kann sich der Bund um beinahe sechs Milliarden Franken verrechnen, und welche Lehren zieht er daraus?

    Elisabeth Pestalozzi

  • Rüstungsprogramm für die Armee der Zukunft

    Bundesrat Maurer will für 433 Millionen Franken neues Armeematerial beschaffen. Mit diesem relativ schmalen Budget erhofft sich der Verteidigungsminister Goodwill für künftige, höhere Ausgaben.

    Pascal Krauthammer

  • Wolfgang Schüssel zum Umgang mit Rechtspopulisten

    Rechtspopulistische Parteien haben europaweit Auftrieb. Sollten andere Parteien sie in die Regierungsarbeit einbinden? Gespräch mit dem österreichischen Alt-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel.

    Roman Fillinger

  • Rappender Staatschef in Uganda

    Staatschef Museveni prägt Uganda seit 40 Jahren. Lange galt er als unkonventioneller Staatschef, erntete in den letzten Jahren aber vermehrt Kritik. Im Wahlkampf entfacht er wieder Begeisterung.

    Antje Diekhans und Markus Haefliger

  • Ungarn ohne Zigeunermusiker

    Den ungarischen Roma droht die letzte Bastion wegzubrechen: die Zigeunermusik. Zwar hat sie im Land einen hohen Stellenwert. Aber in der Krise sind Zigeunermusiker nicht mehr gefragt.

    Marc Lehmann

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Judith Huber