Emotionale Debatte zu zweiter Gotthard-Röhre

  • Mittwoch, 24. September 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 24. September 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 24. September 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Gotthard-Tunnel ist angejahrt und muss saniert werden. Das ist unumstritten. Umstritten ist, ob es dafür einen zweiten Strassentunnel braucht.

    Emotionale Debatte zu zweiter Gotthard-Röhre

    Zwei Tunnel durch den Gotthard - jeder mit nur einer Fahrspur. Das will der Bundesrat. So soll der Weg ins Tessin auch während der Sanierung des bestehenden Tunnels offen bleiben.

    Trotz Widerstands von linksgrüner Seite scheint nach dem Ständerat nun auch der Nationalrat für die Zwei-Tunnel-Variante zu sein.

    Géraldine Eicher und Philipp Burkhardt

  • Europol-Direktor Rob Wainwright informiert in Den Haag über die Aktion «Archimedes».

    Mit «Archimedes» gegen die organisierte Kriminalität

    Die Polizei hat europaweit mehr als 1000 Personen festgenommen. Dies ist die grösste Aktion gegen das organisierte Verbrechen in Europa. Laut Europol sind mindestens 30 Kinder befreit worden, die von Kinderhändlern festgehalten wurden.

    Oliver Washington

  • Afrikanische Erntearbeiter bei der Orangen-Ernte.

    Unter dem Diktat der Mafia - Migranten als Erntearbeiter

    Wer Früchte oder Gemüse aus Italien kauft, muss davon ausgehen, dass sie von illegal eingewanderten Flüchtlingen aus Afrika gepflückt worden sind. Die Pflückerin und Pflücker werden meist von der Mafia ausgebeutet.

    Caritas Italien ist eine der wenigen Organisationen, die sich um die ausgebeuteten Landarbeiter kümmert.

    Massimo Agostinis

  • UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon sagte in New York: « Abrüstung wird als ferner Traum begriffen, sabotiert von den Profiteuren des Krieges».

    «Die Geister des Kalten Krieges sind zurückgekehrt»

    UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon zeichnet zu Beginn der Generaldebatte vor 193 Staats- und Regierungschefs ein düsteres Bild der Welt.

    Ein Vierteljahrhundert nach dem Ende des Kalten Krieges ist die UNO auf einmal wieder mit ihrer nobelsten, aber auch schwierigsten Herausforderung konfrontiert: Kriege zu verhindern und Frieden zu schaffen.

    Fredy Gsteiger

  • Die neuen Kriege

    Die UNO diskutiert wieder über Krieg. Nicht über Bürgerkriege, sondern über länderübergreifende Kriege. Nach dem Ende des Kalten Krieg wuchs die Hoffnung, Kriege zwischen Staaten gehören der Vergangenheit an.

    Ist diese Ära nun vorbei? Gespräch mit Oliver Thränert vom Centre for Security Studies an der ETH Zürich.

    Roman Fillinger

  • Ein US-Soldat vor dem Hauptquertier in Heidelberg. Nun zieht die US-Armee ab aus Süddeutschland.

    «Born with the USA» - Heidelberg muss ohne US-Armee leben lernen

    Vietnam, Irak, Afghanistan: Wo immer US-Truppen abziehen, geht es um grosse Konflikte - und um die Frage: Was kommt danach? Ein Truppenrückzug der USA geht allerdings beinahe lautlos über die Bühne: Nach fast 70 Jahren ziehen sich die US-Truppen aus Süddeutschland zurück.

    Eine musikalische Reportage aus Heidelberg.

    Casper Selg

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Isabelle Jacobi