Energiewende I: Bundesrat präsentiert Atomausstieg-Strategie

  • Freitag, 28. September 2012, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 28. September 2012, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 28. September 2012, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Bundesrätin Doris Leuthard spricht zur Energiestrategie 2050 am 28. September 2012, in Bern

    Energiewende I: Bundesrat präsentiert Atomausstieg-Strategie

    Weniger Energieverbrauch und schärfere Vorschriften: Damit will der Bundesrat den Ausstieg aus der Atomenergie erreichen. Es ist ein steiler Weg und zumindest am Anfang dürften die erneuerbaren Energien weniger leisten als erhofft.

    Géraldine Eicher und Christian von Burg

  • Energiewende II: Das wird teuer!

    Schweizer Haushalte werden bald 20 bis 30 Prozent mehr für ihren Energieverbrauch bezahlen müssen. Doch reicht das, wenn dereinst alle Atomkraftewerke abgeschaltet sind? Wie verlässlich sind die von Energieministerin Leuthard präsentierten Schätzungen?

    Gespräch mit Philipp Burkhardt

  • Gripen im Aufwind

    Der Bundesrat greift dem Gripen unter die Flügel und Verteidigungsminister Ueli Maurer unter die Arme: Er pariert die Kritik am Kampfjet-Kauf praktisch in allen Bereichen.

    Dominik Meier

  • Peer Steinbrück (l) und  Sigmar Gabriel (r) an der Pressekonferenz am 28.9.2012 in Berlin

    Steinbrück blässt zum Angriff

    Bisher war eine Troika von Fraktionschef Steinmeier, Parteichef Gabriel und dem früheren Finanzminister Steinbrück im Rennen. Nun hat hat die SPD vorzeitig entschieden: Peer Steinbrück soll bei der nächsten Bundestagswahl gegen Angela Merkel antreten.

    Casper Selg

  • Wie gefährlich ist Steinbrück für Merkel?

    Vor Monaten wurden Steinbrücks unüberhörbare Ambitionen noch belächelt. Ist er nun der beste Mann für die SPD oder einfach der einzige, der wirklich gegen Merkel antreten will?

    Gespräch mit Casper Selg in Berlin

  • Grosse Worte an der 67. Uno-Generaldebatte in New York

    Uno-Generaldebatte: Worte statt Taten

    Syrien war das grosse Thema in New York. Bei keinem anderen waren derart markige und dramatische Worte von SpitzenpolitikerInnen zu hören. Bloss: Es fehlen die Taten.

    Fredy Gsteiger

  • Die Uno - ein zahnloser Tiger?

    Ob zum Thema Syrien, Klima, Entwicklung oder Menschenrechte - UNO-Gipfel führen kaum je zu Fortschritten. Die Vereinten Nationen wirken kraftlos, wie nie mehr seit dem Ende des Kalten Krieges. Weshalb?

    Gespräch mit Fredy Gsteiger in New York

  • Wo sind all die gut ausgebildeten Frauen in den Teppichetagen?

    Mehr Frauen dank Quote?

    Trotz Bestnoten an den Unis treten Frauen im Berufsleben in den Hintergrund, an wirtschaftlichen Entscheidungsprozessen sind sie kaum beteiligt. Von Brüssel bis Berlin wird deshalb um eine feste Frauenquote gestritten. Wie steht es in Deutschland mit den Frauen in Führungsfunktionen?

    Simone Fatzer

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Markus Mugglin