Erfolge und Rückschläge für Frankreichs Luftwaffe in Mali

  • Montag, 14. Januar 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 14. Januar 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 14. Januar 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Drei Mirages 2000 D der französischen Luftwaffe auf dem Weg zu ihrem Einsatz in Mali.

    Erfolge und Rückschläge für Frankreichs Luftwaffe in Mali

    Seit vier Tagen bombardiert die französische Luftwaffe Stützpunkte der islamistischen Rebellen in Mali, um deren Vormarsch auf die Hauptstadt Bamako zu stoppen. Dennoch haben die Jihadisten die kleine Stadt Diabali im Zentrum Malis erobert.

    Ruedi Mäder

  • Mohammad-Mahmoud Mohamedou, 2008/09 Aussenminister Mauretaniens.

    «Ein neues Afghanistan könnte dem Westen blühen»

    Wie gefährlich ist die aktuelle Situation in Mali? Der einstige Aussenminister Mauretaniens, Mohammad-Mahmoud Ould Mohamedous, sagt, die Intervention könnte länger dauern. Das Echo-Gespräch.

    Peter Voegeli

  • Der frühere österreichische Innenminister und EU-Abgeordnete Ernst Strasser.

    Österreich: Ernst Strasser wegen Korruption verurteilt

    Ein Gericht in Wien hat den früheren österreichischen Innenminister und EU-Abgeordneten Ernst Strasser wegen Bestechlichkeit zu vier Jahren Gefängnis verurteilt. Strasser soll für seinen Einfluss auf die Gesetzgebung Geld gefordert haben.

    Joe Schelbert

  • Tunesions ehemaliger Machthaber Ben Ali und seine Ehefrau haben Millionen auf Schweizer Konten deponiert - und nicht nur sie.

    Was geschieht mit Potentatengeldern auf Schweizer Banken?

    Der frühere tunesische Machthaber Ben Ali hat gestohlene Gelder auf Schweizer Banken deponiert - aber nicht nur er. Der Bundesrat sperrte nach dem Arabischen Frühling fast eine Milliarde Franken. Diese zurückzugeben wird aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

    Oliver Washington

  • Beim Lago della Sella auf 2250 m.ü.M. sollen nach dem Willen des Bundes Asylsuchende beherbergt werden.

    Platz für Flüchtlinge - auf 2250 Metern über Meer

    Beim Lago della Sella, in einem Seitental oberhalb des Gotthardpasses, sollen Asylsuchende in stillgelegten Militäranlagen untergebracht werden. Die Standortgemeinden Bedretto und Airolo und der Kanton Tessin wehren sich dagegen. Ein Augenschein.

    Alex Grass

  • Die EU beharrt auf einheitlichen Spielregeln im Strommarkt

    Den Strombereich wollte die Schweiz eigentlich als Musterabkommen nutzen, um zu zeigen, wie die umstrittenen institutionellen Probleme zu lösen wären. Nein, danke, sagt nun Oliver Koch, der seitens der EU die fachlichen Verhandlungen mit der Schweiz leitet.

    Karolin Arn

  • Istanbuls Bordelle unter Druck

    Im Gassengewirr von Istanbuls Altstadt führt ein steiles Gässchen an einem grau gestrichenen Tor vorbei. Mehr als 100 Prostituierte warten dahinter auf Kundschaft legal, sozialversichert und staatlich anerkannt.

    Doch in letzter Zeit macht ihnen das konservative gesellschaftlichen Klima im Land zu schaffen.

    Susanne Güsten

  • Deutschland und Frankreich sind einfach - anders

    Rund um das 50-Jahr-Jubiläum des Elysée-Vertrags heben die Nachbarländer ihre Gemeinsamkeiten hervor. Eine winzige Fernseh-Redaktion in Paris tut genau das Gegenteil - mit grossen Erfolg. Die Sendung «Karambolage» auf «arte» hat Kult-Status.

    Simone Fatzer

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Tobias Gasser