Erstes Schuldbekenntnis am Internationalen Strafgerichtshof

  • Montag, 22. August 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 22. August 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 22. August 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der ehemalige Rebellenführer Ahmad al-Faqi al-Mahdi zeigt Reue und entschuldigt sich.

    Erstes Schuldbekenntnis am Internationalen Strafgerichtshof

    Im Sommer 2012 zerstörten Jihadisten jahrhundertealte religiöse Bauwerke in Timbuktu in Mali und verwandelten das Weltkulturerbe in Staub und Scherben. Nun hat vor dem Weltstrafgerichtshof in Den Haag der Prozess gegen einen der Hauptverantwortlichen begonnen - mit einer Überraschung.

    Elsbeth Gugger

  • Gewütet hatten die Islamisten auch in der berühmten Ahmed Baba-Bibliothek im Zentrum von Timbuktu.

    Mali: Blindwütige Zerstörung religiöser Eiferer

    SRF-Afrika-Korrespondent Patrik Wülser war Anfang 2013 in Timbuktu, kurz nach der Befreiung der Stadt durch die französische Armee. Seine Erinnerung, was er damals angetroffen hat.

    Patrik Wülser

  • Ein russischer Langstreckenbomber Tu-22M3 während eines Luftangriffs über der Region um Aleppo in Syrien.

    Iran verweigert russischen Kampfjets den Start

    Erst vergangene Woche hat die russische Regierung bekanntgegeben, dass Bomber vom Iran aus zu Angriffen nach Syrien gestartet sind. Nun findet diese Zusammenarbeit zwischen Teheran und Moskau schon wieder ein Ende. Weshalb? Gespräch mit Markus Kaim.

    Er berät die deutsche Regierung in aussenpolitischen Sicherheitsfragen.

    Nicoletta Cimmino

  • Kat Taylor.

    «Divided we stand»: Kat Taylor - die tätowierte Bankerin

    Kat Taylor und ihr Ehemann haben ihr Geld mit Hedgefonds verdient. Nun wollen sie das Bankensystem umkrempeln, die Landwirtschaft revolutionieren und die Klimaerwärmung bekämpfen.

    Kat Taylor ist die letzte Person einer Portrait-Serie, die die derzeitige Polarisierung in der amerikanischen Gesellschaft thematisiert.

    Priscilla Imboden

  • Dan Smith sieht eine zunehmend ungerechte Welt, in der die Benachteiligten aber um ihre Benachteiligung wissen.

    «Hauptgrund für die Gewalt ist die Globalisierung»

    Der Brite Dan Smith befasst sich beruflich seit 40 Jahren mit dem Frieden. Seit einem Jahr leitet er das Friedensforschungsinstitut SIPRI in Stockholm. Sein Institut forscht zu den Ursachen der heutigen Kriege und Konflikte. Hoffnung machen, dass es bald besser wird, kann Dan Smith nicht.

    Fredy Gsteiger

  • Nicole Rähle auf der «Responder».

    Lebensretterin auf der «Responder»

    Auch dieses Jahr sind erneut viele Menschen im Mittelmeer ertrunken. Eine, die das zu verhindern versucht, ist Nicole Rähle. Die Pflegefachfrau arbeitet auf der «Responder», einem Schiff, das im Mittelmeer gekenterte Flüchtlinge rettet.

    Im Gespräch schildert die Mitarbeiterin des Roten Kreuzes ihre Erlebnisse auf der «Responder».

    Roman Fillinger

  • Ein Koch-Video auf Youtube kann sehr aufschlussreich sein für einen Hersteller von Küchengeräten. Screenshot Youtube.

    Eine ungenutzte Fundgrube für Marktforscher

    Immer mehr Leute stellen Videos und Fotos auf Facebook, Instagram, Youtube und andere Social-Media-Plattformen. Solche Videos und Fotos wären eine Fundgrube für Marktforscher. Doch nutzen tun sie nur wenige.

    Denise Schmutz hat mit einem Marktforscher gesprochen, der das Potential solcher Daten zu Marketingzwecken auswertet.

    Denise Schmutz

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Judith Huber