Ethikkommission gegen Informationssperre bei pränatalen Tests

  • Freitag, 24. Februar 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 24. Februar 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 24. Februar 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Modell eines Embryos in der 10. Woche.

    Ethikkommission gegen Informationssperre bei pränatalen Tests

    Junge oder Mädchen? Bei pränatalen Test zu Krankheiten sollen werdende Eltern auch das Geschlecht des Ungeborenen erfahren dürfen. Die Nationale Ethikkommission sieht – anders als der Bundesrat – keinen Grund für ein Informationsverbot in den ersten zwölf Schwangerschaftswochen.

    Christine Wanner

  • Stephen Bannon bezeichnet sich selber als «radikalen Denker».

    Stephen Bannon: Trumps Einflüsterer und Vollstrecker

    Kritiker bezeichnen Stephen Bannon als Brandstifter. Bewunderer schreiben ihm Trumps Wahlsieg zu. Trumps einflussreicher Chefberater Steve Bannon hält sich mit Vorliebe im Hintergrund und gibt äusserst selten Interviews.

    An einem Treffen konservativer Aktivisten stand er nun Red und Antwort und gewährte einen tiefen Einblick in seine Ansichten.

    Beat Soltermann

  • Die Hausbesetzerszene besetzt die Strassen rund um das geräumte und von der Polizei bewachte Haus an der Effingerstrasse in Bern.

    «Besetzungen lindern Wohnungsknappheit nicht»

    Die gewaltsame Räumung einer Liegenschaft in Bern brachte die Hausbesetzungen wieder in die Schlagzeilen. Einige Städte lassen Besetzer vorübergehend gewähren. Die Berner Behörden setzen auf eine Koordinationsstelle, die sich um Zwischennutzungen von leerstehendem Wohnungsraum kümmern soll.

    Gespräch mit Marc Lergier, dem Leiter der Koordinationsstelle.

    Samuel Wyss

  • Wie weiter nach dem Nein zur Unternehmenssteuerreform III?

    Harziger Start für neue Steuerreform

    Die Finanzdirektorinnen und –direktoren der Kantone spielen bei der Ausarbeitung einer neuen Vorlage für die Unternehmenssteuerreform III eine wichtige Rolle. Beim ersten Treffen nach der Niederlage an der Urne haben sie noch keinen gemeinsamen Nenner für eine neue Vorlage gefunden.

    Gaudenz Wacker

  •   Eine ganze Reihe von Spuren führen von Lugano zur Terrorhelferszene in Norditalien. Symbolbild.

    Wer ist «Il Turco»?

    Bei der gross angelegten Polizeirazzia im Tessin wurde vorgestern auch ein türkisch-schweizerischer Doppelbürger verhaftet. Tessiner Medien beschreiben den Mann als unauffällig. Unterlagen aus Italien allerdings führen zur IS-Unterstützerszene in Norditalien.

    Alexander Grass

  • Die 57-Jährige Leila De Lima gehört zu den prominentesten Kritikern des blutigen Drogenkrieges von Präsident Rodrigo Duterte.

    Duterte-Kritikerin wegen Bestechungsvorwürfen in Haft

    Die bekannte Senatorin Leila De Lima ist auf den Philippinen verhaftet worden. Die 57-jährige kritisiert den Drogenkrieg von Präsident Rodrigo Duterte scharf. Der Vorwurf an sie lautet auf Annahme von Bestechungsgeldern. Oppositionelle und Menschenrechtsorganisationen sprechen von einem Racheakt.

    Einschätzungen von NZZ-Korrespondent Manfred Rist aus Singapur.

    Samuel Wyss

  • Ajalon ist führendes Mitglied der Labourpartei, Archivbild.

    Ami Ayalon: «Keine Alternative zur Zweistaatenlösung»

    US-Präsident Donald Trump bricht mit der Idee einer Zweistaatenlösung, dass Israeli und Palästinenser das Recht auf ihren eigenen Staat haben. Die einflussreiche Lobby der Siedler in Israel jubelt. Sie strebt die Annexion der besetzten Gebiete an. Doch Ami Ayalon warnt.

    Es gebe keine Alternative zur Zweistaatenlösung, sagt der frühere Chef des israelischen Inlandgemeindienstes Shin Bet im Gespräch.

    Philipp Scholkmann

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Tobias Gasser