EU auf Konfrontationskurs mit den USA

  • Freitag, 18. Mai 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 18. Mai 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 18. Mai 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Mit dem Statut ist EU-Firmen verboten, sich US-Sanktionsvorschriften zu unterwerfen.

    EU auf Konfrontationskurs mit den USA

    Die EU will ein Abwehrgesetz – das «Blocking Statute» - reaktivieren. Dieses soll europäische Unternehmen, die mit dem Iran Handel treiben, vor US-Sanktionen schützen. Was soll dieses «Blocking Statute» genau bewirken? Informationen aus Brüssel.

    Oliver Washington

  • Wahlkampf vor dem Kolosseum in Rom.

    Die rabiaten Pläne des Alberto Bagnai

    In Italien wollen die Cinque Stelle und die Lega - laut Regierungsprogramm - viel Geld in die Wirtschaft stecken. Geld, das nicht vorhanden ist. Die EU hingegen will, dass Italien spart. Einer, der bedeutend zum Regierungsprogramm beigetragen hat und die EU stark kritisiert, ist Alberto Bagnai.

    Was schlägt er genau vor?

    Franco Battel

  • Kontra -Plakat zur Vollgeldinitiative in Zürich am Montag.

    Vollgeld - Was würde das Experiment bringen?

    Am 10. Juni stimmt die Schweiz über die Vollgeld-Initiative ab. Vollgeld? Was heisst das eigentlich? Was würde sich bei einem Ja verändern? Meinungen von Ökonomen, die für Vollgeld sind, und solchen, die vor dem Vollgeld-Experiment warnen.

    Jan Baumann

  • «Giornale del Popolo» am Ende

    Im Tessin erscheint die katholische Tageseitung «Giornale del Popolo» nicht mehr. Durch den Konkurs der Werbevermarkterin Publicitas seien wichtige Einnahmequellen weggebrochen, heisst es. Die Umstände dieser Schliessung stossen auf viel Kritik.

    Karoline Thürkauf

  • Ein Plakat der Befürworter von Schwangerschaftsabbrüchen in Dublin, Irland.

    Abtreibungsreferendum entzweit die Iren

    Am 25. Mai stimmen die Iren zum sechsten Mal über Abtreibungen ab. Diesmal soll der Verfassungsparagraf, der dem Fötus dasselbe Lebensrecht wie der Schwangeren zugesteht, wieder aus dem Grundgesetz entfernt werden.

    Das Parlament will dann eine Freigabe des Schwangerschaftsabbruchs bis zur zwölften Woche erlauben.

    Martin Alioth

  • Ein kurdischer Peshmerga-Offizier grüsst den Nato-General Gert-Johannes Hagemann (rechts).

    «Mehr smarteres Denken statt mehr Flugzeuge»

    Die Nato ist zwar die mächtigste Militärallianz der Welt. Sie ist aber auch ziemlich ineffizient und langsam. Einer, der das ändern möchte, ist Nato-General Gert-Johannes Hagemann.

    Fredy Gsteiger

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Tobias Gasser