EU-Gipfel: Klares Bekenntnis zum Freihandel

  • Freitag, 10. März 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 10. März 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 10. März 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • EU-Gipfel in Brüssel. Europa bleibt dem Freihandel verpflichtet.

    EU-Gipfel: Klares Bekenntnis zum Freihandel

    Ein zentrales Thema des EU-Gipfels in Brüssel war die wirtschaftliche Entwicklung. Dabei bekräftigen die Staats- und Regierungschefs uneingeschränkt die Unterstützung für den Freihandel.

    Das ist eine klare Botschaft an die Adresse des US-Präsidenten Donald Trump und seine «America-First-Politik» - aber nicht nur.

    Oliver Washington

  • Personen von ausserhalb der EU oder EFTA sollen wieder eine Bewilligung einholen müssen, wenn sie eine Wohnung in der Schweiz kaufen wollen.

    Bundesrat will Lücken in der Lex Koller stopfen

    Mit der Lex Koller soll grundsätzlich verhindert werden, dass Grundstücke in der Schweiz an Personen im Ausland verkauft werden. Nun will der Bundesrat das Gesetz verschärfen.

    Gaudenz Wacker

  • Tom Naratil, Chef UBS Amerika.

    «Die Zeiten der Überregulierung sind vorbei»

    Die UBS hat noch nicht alle Altlasten aus der Finanzkrise abgebaut - auch in den USA nicht. Doch gerade dort streicht die Grossbank wieder satte Gewinne ein. Was erhofft sich die Bank von US-Präsident Trump? Interview mit dem Chef der UBS Amerika, Tom Naratil.

    Jan Baumann

  • Frauen stehen Schlange vor einem Abstimmungslokal in Allahabad, Uttar Pradesh.

    Indien: Wegweisende Wahlen im bevölkerungsreichten Bundesstaat

    Einen Monat dauerten die Wahlen in Indiens grösstem Bundesstaat, Uttar Pradesh. Über 200 Millionen Menschen leben dort. Nun sind die Wahllokale geschlossen.

    Diese Wahlen haben Signalwirkung für ganz Indien, da sie der Partei von Premierminister Narendra Modi über längere Zeit eine Mehrheit im Oberhaus des Indischen Parlaments geben könnten. Deshalb steigt der Premierminister gleich selbst in den Wahlkampf.

    Thomas Gutersohn

  • Milan Vaishnav. Bildquelle: carnegieendowment.org.

    «In Indien gibt es eine Tradition von Wahlgeschenken»

    Indische Politiker, die gewählt werden wollen, beschenken ihre Wählerinnen und Wähler mit Geld, Laptops, Mobiltelefonen. Das beschreibt Milan Vaishnav in seinem neusten Buch. Vaishnav ist Experte für die politische Ökonomie Indiens.

    Das Gespräch über die Finanzierung von Wahlkämpfen in Indien.

    Nicoletta Cimmino

  • Al Franken stellt immer die einfachen, richtigen Fragen und bringt dadurch Einige ins Taumeln.

    Al Frankens scheinbar harmloses Fragespiel

    Die Demokraten im US-Parlament sind in der Minderheit. Gesetze und Nominationen der Republikaner können sie im besten Fall bremsen, aber nicht verhindern. Einer, der ungewohnte Methoden anwendet, ist Al Franken. Der Senator aus Minnesota war früher Komiker.

    Nun stellt er in den Hearings die richtigen Fragen – und das ist für das Trump-Team nicht zum Lachen.

    Beat Soltermann

  • Stefan Rhyn scheint die Arbeit im Restaurant auf jeden Fall zu gefallen.

    Wo Behinderte nicht geschont werden

    Menschen mit Behinderung gehen oft in spezielle Schulen und arbeiten in geschützten Werkstätten. Aber es gibt auch andere Ansätze. Das zeigt das Berner Quartierrestaurant «Provisorium 46». Behinderte und Nicht-Behinderte arbeiten hier zusammen. Ein Besuch in der etwas anderen Quartierbeiz.

    Brigitte Mader

Moderation: Nicoletta Cimmino