EU legt Minimalstandards für Waffenbesitz fest

  • Freitag, 10. Juni 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 10. Juni 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 10. Juni 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Schützenverbänden und Jägervereinen geht der Vorschlag zu weit.

    EU legt Minimalstandards für Waffenbesitz fest

    In der Europäischen Union sollen die Regeln für den Waffenbesitz leicht verschärft werden. Die EU-Innenminister haben entsprechende Vorschläge gemacht. Den einen Ländern sind die Vorschläge zu lasch, den anderen gehen sie zu weit.

    Die Schweiz muss als Schengen-Mitglied das EU-Waffenrecht übernehmen, aber mit den jetzigen Vorschlägen ändert sich nichts.

    Joe Schelbert

  • Weil Schweizer Banken anteilsmässig viele Hauskredite in ihren Büchern haben, ist das Risiko entsprechend hoch.

    Zeitbombe «Privatverschuldung»

    Immobilienkrise, Bankenkrise, Wirtschaftskrise: Davor warnt eine Schweizer Expertengruppe und empfiehlt, das Steuersystem zu ändern: Immobilienbesitzer sollen nicht mehr zu grosse Anreize haben, sich zu verschulden. Doch etwas am System ändern möchte die Landesregierung nicht.

    Gaudenz Wacker

  • Gordon Brown, ehemaliger Premierminister von Grossbritannien.

    Gordon Brown: «Ich sehe keinen Brexit voraus»

    Grossbritanniens Ex-Premier Gordon Brown erhebt seine Stimme erneut und wird erhört. Brown wird zum Zugpferd für einen Verbleib in der EU auf der Labour-Seite. SRF-Korrespondent Martin Alioth hat ihn in Interlaken am Rande des SEF getroffen.

    Martin Alioth

  • Manifesta 11: Ich mach es für Geld.

    Finanzielle Situation der Künstler verschärft sich

    Das Motto der Kulturveranstaltung «Manifesta» in Zürich heisst: «What do you do for Money?». Das betrifft auch die Künstler, denn oft verdienen sie wenig.

    Mit Blick auf die Altersvorsorge hat der Bund deshalb beschlossen, dass von Kulturförderbeiträgen zwölf Prozent in die Pensionskasse des Künstlers fliessen müssen. Städte und Kantone müssten nachziehen. Dort aber harzt es.

    Karin Salm

  • Künstlerduo «Haus am Gern»: Barbara Meyer Cesta und Rudolf Steiner.

    «Ich mache sehr viel mit Geld, aber nicht für Geld»

    Weniger Einnahmen aus Urheberrechten, stagnierende Kulturausgaben und mehr Konkurrenz schmälern das Einkommen von Künstlerinnen und Künstlern. Was alles tun Künstler, um an Geld zu kommen? Barbara Meyer Cesta und Rudolf Steiner vom Künstlerduo «Hans am Gern» verraten es.

    Samuel Wyss

  • Die Schweiz ist ein wettbewerbsfähiges Land mit vielen Patenten.

    Schweizer Firmen sind interessant für Hacker

    Für Unternehmen ist das Internet unabdingbar. Doch die damit verbundene Vernetzung birgt auch Gefahren. Davon betroffen sind alle, auch kleine Firmen. Doch diese sind sich der Bedrohung durch Cyberkriminelle und Hacker oft gar nicht bewusst. Stimmen vom Swiss Economic Forum in Interlaken.

    Denise Schmutz

  • John Elkington, Berater und Unternehmer.

    Mister «Nachhaltigkeit» glaubt an die grosse Wende

    People, Planet, Profit. Mit diesen drei Wörtern hat John Elkington vor 30 Jahren Nachhaltigkeit definiert. Der Begriff ist geblieben, die Welt aber ist wenig nachhaltiger geworden. Der britische Unternehmer Elkington ist trotzdem überzeugt, dass die Welt dank Innovationen vor einer Wende steht.

    Klaus Ammann

  • In der Fanmeile am Eiffelturm gab es intensive Kontrollen.

    Fussball-EM: Die Stimmung vor dem Anpfiff

    Der Anpfiff für das Eröffnungsspiel der Fussball-Europameisterschaft in Paris ertönt heute um 21 Uhr. Die Sicherheitsvorkehrungen gegen Terroranschläge sind enorm. Allein in Paris sollen 100'000 Polizisten im Einsatz sein, zusätzlich Angehörige der Armee.

    Ist alles bereit? Beobachtungen aus Paris.

    Rachel Murith

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Matthias Kündig