EU-Steuerkommissar Semeta kommt ohne Geschenk

  • Montag, 17. Juni 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 17. Juni 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 17. Juni 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf im Gespräch mit EU-Kommissar Algirdas Semeta.

    EU-Steuerkommissar Semeta kommt ohne Geschenk

    Die EU drängt die Schweiz auf einen Automatischen Informationsaustausch. Steuerkommissar Algirdas Semeta besucht deshalb Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf. Zu einem Gegenhandel ist die EU derzeit aber nicht bereit.  

    Oliver Washington

  • Den Zugang zum europäischen Markt erhalten, dass ist das grosse Ziel der Schweizer Banken heute. Symbold: Schliessfächer.

    CH-Banken und der Zugang zum EU-Markt

    Die Schweizer Banken wollen den Zugang zum europäischen Markt erhalten. Im Gegenzug wären die Banken bereit, den automatischen Informationsaustausch aktiv anzubieten. Doch - warum ist dieser Zugang so wichtig?

    Klaus Ammann

  • Russlands Präsident Wladimir Putin.

    G8-Gipfel: Moskau blockiert die Syrienfrage

    Die Situation ist verfahren: Sieben G8-Staaten gegen Russland, das weiterhin Syriens Regierung zur Seite steht. Auch ein Treffen zwischen US-Präsident Obama und Russlands Staatschef Putin brachte keine Annäherung der Positionen.

    Fredy Gsteiger

  • Die Hisbollah im Libanon feiert den Besuch des iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinjad während seiner Rede im Süden libanesischen Stadt Bint Jbeil.

    Was die Hisbollah riskiert

    Die libanesische Hisbollah kämpft an der Seite des syrischen Präsidenten. Doch das Engagement der libanesischen Schiitenmiliz birgt hohe Risiken: für die Miliz und für die Heimat Libanon. Eine Reportage über die Hisbollah aus dem libanesischen Süden.

    Philipp Scholkmann

  • Kanzler-Kandidat Peer Steinbrück.

    Der Schluchzer des Peer Steinbrück

    Es dauert keine hundert Tage mehr bis zur Bundestagswahl in Deutschland. Und die SPD, die Partei, die antritt, um Angela Merkel abzulösen, kommt nicht vom Fleck. Auch der Parteikonvent in Berlin stand unter einem schlechten Stern.

    Casper Selg

  • Der tschechische Ministerpräsident Petr Necas bei  einer Rede an die Abgeordneten im tschechischen Abgeordnetenhaus in Prag im Juni 2013.

    Dauerkrise der tschechischen Polit-Kultur

    Der tschechische Ministerpräsident Petr Necas wird nach einer Korruptionsaffäre offiziell zurücktreten. Der neueste Skandal wirft einmal mehr ein schlechtes Licht auf die tschechische Politik. Gespräch mit dem Politologen Andrzej Matejka.

    Ursula Hürzeler

  • Das albanische Parlament in Tirana.

    Wahlen in Albanien: Kampf der Alphatiere

    Ministerpräsindet Sali Berisha vs. Oppositionsführer Edi Rama: Die konkurrierenden Spitzen-Kandidaten sind die gleichen wie vor vier Jahren. Die Polarisierung zwischen den beiden Lagern hat sich seither noch verstärkt.

    Walter Müller

  • Leute suchen ausserhalb von Tirana nach verwertbarem Müll. Der Widerstand gegen die Abfalleinfuhr wächst, vor allem bei Jugendgruppen und der politischen Opposition.

    Albanien ist die Müllhalde Europas

    Albanien importiert Abfall im grossen Stil - ein lukratives Geschäft. Doch nun hat eine albanische Umwelt-Allianz nach jahrelangem Kampf erreicht, dass die Bevölkerung über ein Verbot der Abfalleinfuhr entscheiden kann.

    Walter Müller

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Marcel Jegge