EuGH-Urteil - ein Sieg für den Datenschutz der Bürger Europas

  • Dienstag, 6. Oktober 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 6. Oktober 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 6. Oktober 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der EuGH in Luxemburg kippt das Abkommen zum Datenaustausch mit den USA.

    EuGH-Urteil - ein Sieg für den Datenschutz der Bürger Europas

    Der Gerichtshof der Europäischen Union, der EuGH, hat für einen Paukenschlag gesorgt: Er hat in einem wegweisenden Urteil festgehalten, dass die Datenschutzbestimmungen in den USA nicht den europäischen Standards entsprechen.

    Ausgangspunkt des Verfahrens ist das amerikanische Unternehmen Facebook.

    Oliver Washington

  • Wer in Europa Geschäfte machen will, muss europäische Regeln befolgen.

    EuGH erzwingt Neuregelung des Datentransfers in die USA

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes hat weitreichende Konsequenzen. Zunächst wurde die Vereinbarung zur einfachen Datenübermittlung in die USA, das «Safe Harbor»-Abkommen, für ungültig erklärt. Damit fehlt nun aber die rechtliche Grundlage für den Datenaustausch mit den USA.

    Müssen Facebook und Co. nun Server in Europa bauen?

    Guido Berger

  • Der neue VW-Chef Matthias Müller kündigt aufgrund des Abgas-Skandals einen rigorosen Sparkurs an.

    Wie Firmenkulturen Regelverstösse bewusst integrieren

    20'000 VW-Mitarbeiter haben in Wolfsburg den ersten Auftritt ihres neuen Vorstandschefs Matthias Müller mitverfolgt. Man werde alles lückenlos aufklären und entschuldige sich für das «Fehlverhalten einiger weniger». Doch vermutlich wussten tausende von den illegalen Praktiken.

    Gespräch mit Stefan Kühl. Er ist Professor für Organisationssoziologie an der Universität Bielefeld.

    Samuel Wyss

  • Walter Thurnherr, Generalsekretär UVEK, (links) und CVP-Parteipräsident Christophe Darbellay am 6. Oktober 2015 in Bern.

    CVP prescht vor mit einem Bundeskanzlerkandidaten

    Die derzeitige Bundeskanzlerin, CVP-Frau Corina Casanova, stellt sich nicht mehr der Wiederwahl. Das Rennen um ihre Nachfolge hat nun die CVP mit einem eigenen Kandidaten eröffnet: mit dem Generalsekretär von Bundesrätin Doris Leuthard, Walter Thurnheer. Was lässt sich daraus ablesen?

    Gaudenz Wacker

  • In der Schweiz sind die Sicherheitsvorkehrungen eher über dem internationalen Durchschnitt. Bild: AKW Gösgen.

    Cyberbedrohung auf AKW wird unterschätzt

    Atomkraftwerke sind weltweit durch Hacker bedroht. Dies Gefahr wird vielerorts massiv unterschätzt. Mehr noch - es wird gar abgestritten, dass diese Gefahr überhaupt existiere. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung der renommierten britischen Denkfabrik Chatham House.

    Fredy Gsteiger

  • Silvio Berlusconi übernimmt einen weiteren Grossverlag.

    Berlusconis wachsendes Verlagsimperium

    Politisch ist Silvio Berlusconi weitgehend kaltgestellt. Wirtschaftlich aber ist er potent wie eh und je. Mit Mondadori besitzt er bereits den grössten Verlag italienischer Sprache, jetzt kauft er mit Rizzoli auch den zweitgrössten.

    Damit wird Berlusconi 40 Prozent der italienischen Buchproduktion beherrschen eine für Europa einmalige Konzentration.

    Franco Battel

  • Die Küstenwache hat früher die Flüchtlinge zurück ins Meer getrieben. Heute hilft sie ihnen.

    Griechenland: Spürbarer Wandel gegenüber Flüchtlingen

    Griechenland war lange Zeit für Migranten ein rotes Tuch: Die Lager waren überfüllt und immer wieder hörte man von verbotenen Push-Back-Aktionen der Küstenwache: Sie soll Schlauchboote mit Flüchtlingen zurück ins offene Meer geschickt haben.

    Doch seit die linke Syriza an der Macht ist, hat sich die offizielle Haltung der Regierung geändert.

    Rodothea Seralidou

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Isabelle Jacobi