Ex Libris konzentriert sich auf den Online-Handel

  • Mittwoch, 10. Januar 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 10. Januar 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 10. Januar 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Ex Libris will zwei Drittel aller Filialen schliessen.

    Ex Libris konzentriert sich auf den Online-Handel

    Der Buch- und Medienhändler Ex Libris schliesst drei Viertel seiner Filialen und richtet sich noch stärker aufs Online-Geschäft aus. Künftig wird Ex Libris noch an 14 Standorten in der Schweiz präsent sein. Mehr als 100 Angestellte verlieren ihre Stelle.

    Klaus Bonanomi

  • EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger.

    Loch im EU-Budget

    Die Europäische Union hat Ausgaben, aber keine konstanten Einnahmen. Die Mitgliedstaaten müssen sich alle paar Jahre zusammenraufen und einen mehrjährigen Finanzrahmen für die EU beschliessen. Das allein ist kompliziert. Der Brexit macht es noch komplizierter.

    Oliver Washington

  • Ein junger Mann studiert Poster mit Job-Ausschreibungen.

    Italien: Mehr Arbeitsplätze, aber unter prekären Verhältnissen

    In Italien ist die Jugendarbeitslosigkeit von 40 Prozent innerhalb gut eines Jahres auf knapp 33 Prozent gesunken. Die Zahl der Arbeitsplätze steigt ganz generell. Doch die meisten der neuen Stellen sind prekär, das heisst: ohne festen Vertrag, ohne Sicherheiten, mit tiefen Löhnen.

    Franco Battel

  • Mittels eines digitalen Logbuches kann die Herkunft von Edelsteinen nachverfolgt werden.

    Blockchain für Diamanten

    Herkunftsnachweise von Diamanten werden oft gefälscht. Der Luzerner Juwelier Gübelin und ein Londoner Start-up wollen nun mit Hilfe von Tests und moderner Blockchain-Technologie mehr Transparenz in die Lieferkette von Diamanten bringen.

    Maren Peters

  • Sudans Präsident Omar al-Bashir. Sein Einfluss ist in Gefahr.

    Gewalt bei Protesten gegen Brotpreis-Erhöhung im Sudan

    Im Sudan protestieren die Menschen gegen die Regierung von Omar al Bashir. Auslöser ist der Brotpreis. Er hat sich in kurzer Zeit verdoppelt. Auch andere Lebensmittelpreise sollen sich massiv verteuert haben, ebenso die Preise für Treibstoff.

    Patrik Wülser

  • Hochwasser in Nijmegen, Niederlande.

    Hochwasserschutz-Projekt in den Niederlanden

    Der Rhein führt in den Niederlanden derzeit so hohes Wasser, dass noch vor wenigen Jahren die Bevölkerung im Mündungsgebiet von Rhein und Maas evakuiert worden wäre. Doch die Flüsse bekamen mehr Raum - die Gefahr ist gebannt. Mit der Klimaveränderung kommen aber neue Herausforderungen.

    Elsbeth Gugger

  • «Journalismus ist nicht kriminell» steht auf dem schwarzen T-Shirt.

    Burmas Journalisten leben gefährlich, auch unter Aung San Suu Kyi

    Am 12. Dezember wurden zwei burmesische Reuters-Journalisten in Burma verhaftet. Sie arbeiteten an einer Geschichte über die Rohingya und sollen sich dabei illegal geheime Staatsdokumente beschafft haben, so lautet der Vorwurf.

    Heute sind die beiden zum zweiten Mal vor einem Gericht in Rangun erschienen. Eine Reportage aus dem Gerichtssaal.

    Karin Wenger

  • Deutschland ist Europas Abfall-Weltmeister.

    China hat genug vom deutschen Plastikmüll

    Seit dem 1. Januar hat China ein Importverbot für 24 verschiedene Abfallsorten eingeführt. Das trifft besonders Deutschland, das jährlich eine halbe Million Tonnen Alt-Plastik nach China exportiert.

    Warum wollen die Chinesen den Müll plötzlich nicht mehr und was bedeutet das für Deutschland? Einschätzungen aus Berlin und Schanghai.

    Peter Voegeli und Martin Aldrovandi

Moderation: Beat Soltermann, Redaktion: Marcel Jegge