Ex-Weltbank-Experte gewinnt afghanische Präsidentenwahl

  • Montag, 7. Juli 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 7. Juli 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 7. Juli 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Afghanistans neuer Präsident? Der ehemalige Weltbank-Experte Asgraf Ghani.

    Ex-Weltbank-Experte gewinnt afghanische Präsidentenwahl

    In Afghanistan dürfte der ehemalige Finanzminister Ashraf Ghani neuer Präsident werden. Dies hat die Wahlkommission aufgrund von vorläufigen Ergebnissen bekannt gegeben: Für Ghani hätten 56 Prozent der Wähler gestimmt, für den früheren Aussenminister Abdullah Abdullah nur 44 Prozent.

    Karin Wenger

  • Anhänger der kenianischen Opposition demonstrieren am «Saba Saba Day» in der Hauptstadt Nairobi.

    Kenia: «Wem sollen wir glauben?»

    Am 7. Juli ist in Kenia «Saba Saba Day» - ein wichtiger Tag: 1990 ebneten an diesem Tag Regimekritiker mit Demonstrationen gegen Diktator Daniel arap Moi den Weg zu den ersten demokratischen Wahlen.

    Kenias Opposition fordert nun mit Demonstrationen einen «nationalen Dialog» zu den brennenden Problemen des Landes.

    Patrik Wülser

  • Mautstation des Rostocker Warnowtunnels.

    Die komplizierte Strassengebühr des deutschen Verkehrsministers

    Ab dem 1. Januar 2016 will Deutschland Strassengebühren für ausländische Autofahrer einführen. Verkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute seine Vorstellungen einer deutschen Vignette präsentiert. Sie sind ziemlich kompliziert und ziemlich schwer zu realisieren.

    Casper Selg

  • Eduard Schewardnadse, 1990 als Präsident Georgiens.

    Eduard Schewardnadse ist tot

    Der ehemalige sowjetische Aussenminister und georgische Staatspräsident Eduard Schewardnadse ist nach langer Krankheit 86-jährig gestorben. Er galt, zusammen mit Michail Gorbatschow, als einer der wichtigsten Exponenten für die politische und wirtschaftliche Öffnung der Sowjetunion.

    Auch seine Gegner zollen ihm Respekt.

    Peter Gysling

  • Die UNO und ihre Milleniumsziele: Die Welt hat es geschafft, die Armut um die Hälfte zu reduzieren.

    Eine bessere Welt dank UNO-Milleniumszielen?

    Bis 2015 wollte die Weltgemeinschaft die Armut in der Welt halbieren, Millionen Kinder Zugang zu Bildung verschaffn, den Hunger bekämpfen, sich für Frieden und Sicherheit engagieren. Einiges ist erreicht worden. Auf anderen Gebieten hingegen fällt die Bilanz ernüchternd aus.

    Fredy Gsteiger

  • Ein Schiff des westaustralischen Grenzschutzes greift ein Flüchtlingsboot aus Sri Lanka auf.

    Fünf Minuten für ein Asylverfahren

    Die australische Regierung hat zugegeben, tamilische Bootsflüchtlinge auf offener See an Sicherheitskräfte aus Sri Lanka übergeben zu haben. Zuvor hatten sich die australischen Behörden nur gerade ein paar Minuten Zeit genommen, um die Asylanträge zu prüfen - per Videokonferenz.

    Urs Wälterlin

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Matthias Kündig