Fall Hildebrand: Bundesrat hat Kompetenzen überschritten

  • Montag, 18. März 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 18. März 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 18. März 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Philipp Hildebrand, bis Januar 2012 SNB-Präsident; hier am 11. Internationalen Alpensymposium, am 15. Januar 2013 in Intelaken.

    Fall Hildebrand: Bundesrat hat Kompetenzen überschritten

    Note ungenügend. Dieses Zeugnis stellen die Geschäftsprüfungskommissionen des Parlaments dem Bundesrat aus - in der Affäre um den ehemaligen SNB-Präsidenten Hildebrand. Der Bundesrat habe teilweise ohne rechtliche Grundlagen gehandelt. Die Fakten und Reaktionen aus dem Bundeshaus.

    Rafael von Matt und Elisabeth Pestalozzi

  • Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf am 9. Januar 2012 - nach der Rücktrittserklärung von SNB-Präsidente Philipp Hildebrand.

    Fall Hildebrand: Die umstrittene Rolle von Widmer-Schlumpf

    Der Bundesrat wehrt sich also gegen die Kritik aus dem Parlament. Trotzdem: Das 90-seitige Papier wirft eine ganze Reihe neuer Fragen auf - zur Rolle von Philipp Hildebrand und zur Rolle von Eveline Widmer-Schlumpf.

    Philipp Burkhardt

  • IWF: Schweiz soll Mindestkurs beibehalten

    Die Schweiz verkraftet den starken Franken besser als befürchtet. Zu diesem Schluss kommt das Gremium, das für den internationalen Währungsfonds die Schweizer Wirtschaft untersucht. Trotzdem soll die Nationalbank am Mindestkurs von 1.20 zum Euro festhalten.

    Barbara Widmer

  • Proteste in der zypriotischen Hauptstadt Nikosia am 18. März 2013.

    Zyperns Regierung schindet Zeit

    Eigentlich hätte das Parlament in Zypern über das umstrittene Gesetz zur Zwangsabgabe auf Bankguthaben abstimmen sollen. Die Sitzung wurde jedoch kurzerhand verschoben. Offenbar versucht die Regierung, die Vorlage abzuschwächen.

    Selma Üsük

  • Der deutsche Wirtschaftsprofessor Gustav Horn.

    «Zypern spielt ein gefährliches Spiel»

    Um Zypern vor dem Staatsbankrott zu bewahren, werden nun auch Kleinsparerinnen direkt zur Kasse gebeten. Der Einlegerschutz gilt nicht mehr. Was bedeutet das für andere europäische Krisenstaaten? Gespräch mit Gustav Horn vom Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung in Düsseldorf.

    Ursula Hürzeler

  • Letzte Chance für internationales Waffenabkommen

    Noch immer werden Waffen nach Syrien geliefert. Das mag moralisch empörend sein, völkerrechtlich ist es legal. Voriges Jahr scheiterte ein Versuch der Uno, ein weltweit gültiges Waffenhandelsabkommen zu verabschieden. Nun gibt es nochmals eine Chance.

    Fredy Gsteiger

  • Helikopter der indischen Luftwaffe an einer Flugschau.

    Rüstungsskandal in Indien

    Der internationale Waffenhandel ist ein äusserst lukratives Geschäft, es geht um Milliarden. Nicht selten ist Korruption mit im Spiel. In Indien wirft derzeit ein Rüstungsskandal hohe Wellen, in den Italien verwickelt ist.

    Karin Wenger

  • Wie reich ist der Vatikan?

    Nach seiner Amtseinsetzung am Mittwoch muss sich Papst Franziskus den vielen Problemen widmen, an denen sein Vorgänger Benedikt XVI gescheitert war. Dazu gehört auch die Neuordnung der vatikanischen Finanzen.

    Massimo Agostinis

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Matthias Kündig