Flug MH17 von Buk-Rakete russischer Bauart abgeschossen

  • Dienstag, 13. Oktober 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 13. Oktober 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 13. Oktober 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Das Flugzeug stürzte ab, weil in unmittelbarer Nähe links vom Cockpit ein Raketenkopf explodierte.

    Flug MH17 von Buk-Rakete russischer Bauart abgeschossen

    Im Juli 2014 stürzte ein Passagierflugzeug der Malaysia Airlines in die Tiefe. Keiner der 298 Menschen überlebte. Die Maschine war über Kriegsgebiet der Ostukraine abgeschossen worden. Die Umstände blieben offen.

    Jetzt gibt der Abschlussbericht des niederländischen Sicherheitsrats einige Antworten. Die Fakten und das Gespräch.

    Elsbeth Gugger aus Amsterdam und Peter Gysling aus Moskau

  • Jerusalem erlebt den blutigsten Tag seit der zunehmenden Gewalt der letzten Wochen.

    Gewalteskalation in Jerusalem

    Die palästinensische Minderheit innerhalb Israels machte beim «Tag des Zorns» in Form eines Generalstreiks mit. Drei Israeli wurden von Palästinensern bei Angriffen mit Messern und Pistolen getötet, eine unbekannte Zahl auf beiden Seiten verletzt.

    In Jerusalem war es der blutigste Tag seit Beginn der jüngsten Gewaltwelle Anfang Oktober.

    Philipp Scholkmann

  • Ballone mit den Namen der Opfer fliegen in den Himmel während eines Gedenkens in Ankara am 13. Oktober 2015.

    Anschlag in Ankara spaltet die Türkei

    Das Attentat mit fast 100 Toten in Ankara vertieft den wachsenden Graben, der durch die türkische Gesellschaft geht. Seit Monaten müssen die Türkinnen und Türken mitansehen, wie sich Rhetorik und Kampf zwischen Kurden und Regierungsanhängern akzentuieren.

    Beobachtungen von Louise Sammann, Korrespondentin von Deutschlandradio in Istanbul.

    Simone Fatzer

  • Premierminister Matteo Renzi.

    Der Senat hat sich abgeschafft

    Stabiler und effizienter soll sie werden, die italienische Politik. Das ist die erklärte Absicht von Premier Matteo Renzi. Erreichen will er das, indem er eine der Parlamentskammern, den Senat, quasi abschafft.

    Dieser Selbstentmachtung hat dieser Senat heute Nachmittag mit Murren allerdings zugestimmt. Was heisst das nun für Italiens Politik?

    Franco Battel

  • Heute hat es in den USA rund 3000 lokale Kleinbrauer. Ihr Marktanteil wächst, jener der Grossen stagniert. Symbolbild.

    Die Wachstumsprobleme der US-Biergiganten

    In der Bierbranche schluckt Anheuser-Busch-Inbev den Konkurrenten SABMiller für mehr als 100 Milliarden Franken. Die Megafusion zwischen der Nummer 1 und der Nummer 2 der Welt macht eines deutlich: Wachstum um jeden Preis. In den USA hingegen kommen die Grossen durch Mikrobrauereien unter Druck.

    Sie können nur wachsen, wenn sie selber auf Kleinbrauer machen.

    Beat Soltermann

  • Stadtansicht von Bellinzona, 17‘000 Einwohner und zweitgrösste Stadt des Tessins.

    Bellinzona - bald zehntgrösste Schweizer Stadt?

    Sagen die Stimmbürger am kommenden Sonntag Ja, dann geschieht in der Region Bellinzona Historisches. Dann fusionieren 17 Gemeinden zur zehntgrössten Stadt der Schweiz, zur «nuova Bellinzona» mit fast 53'000 Einwohnern. Es wäre eine der ehrgeizigsten Gemeindefusionen in der Schweiz.

    Alexander Grass

  • Kauferlebnis und direkter Kundenkontakt oder anonym via Internet?

    Online-Verkauf, direkter Kundenkontakt - oder beides?

    Noch werden in der Schweiz mehr Kleider in Läden gekauft als im Netz. Allerdings legen die Online-Kleiderhändler kontinuierlich zu. Während Schweizer Modehäuser den internationalen Grosshändlern hinterherhinken, setzen einige ganz bewusst weiterhin auf Beratung und direkten Kundenkontakt.

    Kann das gut gehen?

    Denise Schmutz und Susanne Giger

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Matthias Kündig