Flug MH370: Absturz in den Indischen Ozean

  • Montag, 24. März 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 24. März 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 24. März 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der malaysische Premier Najib Razak informiert in Kuala Lumpur, dass die vermisste Boeing 777 über dem Indischen Ozean abgestürzt sei.

    Flug MH370: Absturz in den Indischen Ozean

    Seit über zwei Wochen wird eine Boeing 777 der Malaysian Airlines mit 239 Menschen an Bord vermisst. Nun hat der malaysische Regierungschef Najib Razak mitgeteilt, Flug MH370 sei in den Indischen Ozean abgestürzt.

    Franco Battel

  • Vier von 20 des Terrorismus angeklagte muslimische Journalisten mussten sich am 24. März 2014 vor Gericht verantworten.

    Die ägyptische Justiz verfügt in 529 Fällen die Todesstrafe

    In der ägyptischen Provinzstadt Minia wurden im Hauruckverfahren 529 Angehörige der Muslimbruderschaft zum Tod verurteilt - wegen gewaltsamer Proteste nach dem Sturz von Präsident Mohammed Mursi. Menschenrechtsorganisationen reagieren schockiert.

    Philipp Scholkmann

  • Die bürgerliche Opposition distanzierte François Hollandes Sozialisten mit 47 zu 38 Prozent.

    Frankreichs Sozialisten schalten in den Krisenmodus

    Viele hatten ein schlechtes Ergebnis für die französischen Sozialisten erwartet, die Klarheit der Niederlage hat die meisten aber dann doch überrascht. Die sozialistischen Parteistrategen hoffen, beim zweiten Wahlgang mehr WählerInnen mobilisieren zu können.

    Im Elysée herrscht bereits jetzt Alarmstufe rot.

    Rudolf Mäder

  • Russische Truppen auf der Krim.

    G7-Treffen vor düsterem Hintergrund

    Erstmals sind die Führer der G7-Staaten zu einem Krisengipfel zusammengekommen. Es häufen sich Hinweise, wonach es Russland nicht bei der Annexion der Krim bewenden lässt. Der Nato-Oberkommandierende spricht von einem grossen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine.

    Fredy Gsteiger

  • In Warschau zeigen sich auch Solidarnosc-Mitglieder solidarisch mit der ukrainischen Bevölkerung.

    Engagierte ukrainische Gemeinschaft in Warschau

    Gegen eine Million Ukrainerinnen un Ukrainer leben im Nachbarland Polen.

    Besonders aktiv ist die ukrainische Gemeinschaft in Warschau: Sie organisiert Hilfslieferungen für ihre Landsleute, betreut Neuankömmlinge und macht mit täglichen Kundgebungen auf die anhaltenden Missstände in ihrem Heimatland aufmerksam.

    Marc Lehmann

  • Ein Student schreibt auf ein Plakat «China ist nichtTaiwan».

    Taiwans Studierende gegen Handelsabkommen mit China

    Studentinnen und Studenten campieren seit vergangenen Dienstag in Taiwans Parlament. Zuerst verliefen die Proteste friedlich. In der Nacht auf Montag griffen die Sicherheitskräfte ein, es gab rund 160 Verletzte.

    Wieso bringt ein simpler Handelspakt die Taiwanischen Studierenden dermassen in Rage? Gespräch mit Martin Aldrovandi, Journalist in Taiwan.

    Simone Fatzer

  • Rund 20‘000 Prostituierte arbeiten in Bordellen, auf dem Strassenstrich oder im Escort-Gewerbe. Ein Verbot würde das Sexmilieu komplett in die Illegalität abdrängen, sagt die Expertengruppe des Bundes.

    Prostitutionsverbot für die Schweiz?

    In Schweden ist die Prostitution seit längerem verboten, in Frankreich droht Freiern eine Busse von 1500 Euro - und auch in der Schweiz diskutiert man über ein Prostitutionsverbot. Justizministerin Sommaruga hat eine Expertengruppe darüber nachdenken lassen. Der Befund?

    Dominik Meier

  • Abfall in der Guanabara-Bucht in Rio de Janeiro.

    Brasiliens Traumbucht ist eine Kloake

    Die Fussball-WM in Brasilien steht bevor, bis zu den Olympischen Sommerspielen dauert es noch zwei Jahre. Die Vorbereitungen für die Grossanlässe kommen nur schleppend voran, etwa die Sanierung der stark verschmutzten Guanabara-Bucht in Rio, wo 2016 die olympischen Segelwettkämpfe stattfinden.

    An einer sauberen Bucht zeigt die Politik mässiges Interesse.

    Ulrich Achermann

  • Online-Buchhändler Amazon hat ehrgeizige Ziele.

    Amazon - vom Onlinehändler zum Verleger

    In den USA ist der Internethändler schon länger auch als Verlag tätig, nun stösst Amazon auch auf den deutschsprachigen Markt vor. Übernimmt der Riese damit endgültig den Büchermarkt? Gespräch mit dem deutschen Publizisten Holger Ehling; der Buchmarkt ist sein Spezialgebiet.

    Barbara Peter

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Judith Huber