Fragwürdige Datensammlung bei Inkasso-Firma

  • Mittwoch, 27. Dezember 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 27. Dezember 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 27. Dezember 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Adrian Lobsiger, Eidgenössischer Datenschutzbeauftragter, stört sich grundsätzlich daran, dass eine Inkasso-Firma Krankengeschichten besitzt.

    Fragwürdige Datensammlung bei Inkasso-Firma

    Über welche Daten muss eine Inkasso-Firma verfügen? Diese Frage stellt sich nach einem Datenleck bei der Inkasso-Firma «Eos Schweiz». Die Firma hatte sehr sensible Daten zu einzelnen Schuldnern gehortet, etwa Krankengeschichten. Muss das sein? Die Branche sagt ja, der Datenschützer nein.

    Eveline Kobler

  • «Kirchen neigen zu einer gewissen Moralisierung»

    An Weihnachten besuchen Gläubige und weniger Gläubige die Messe. Zur Messe gehört auch eine Predigt. Doch welche Aufgabe hat eine gute Predigt überhaupt? Gehören gar politische Themen hinein? Gespräch mit dem pensionierten reformierten Pfarrer Peter Ruch.

    Samuel Wyss

  • Vor 10 Jahren wurde in Basel «Amie» gegründet - um jungen Müttern bis ca. 25 Jahren zu helfen, den Berufseinstieg zu finden. Symbolbild.

    Berufliche Perspektiven für junge alleinerziehende Mütter

    Vier von fünf alleinerziehenden Müttern zwischen 17 und 25 Jahren leben in der Schweiz von der Sozialhilfe. In Basel unterstützt der Verein «Amie» seit zehn Jahren solche Mütter ohne Erstausbildung. Begegnung mit einer jungen Frau, die den Sprung in die Ausbildung geschafft hat.

    Marlène Sandrin

  • Witali Mutko tritt als Cheforganisator der WM 2018 in Russland zurück.

    «Putin opfert seinen langjährigen Weggefährten Mutko»

    Der russische Vize-Ministerpräsident Witali Mutko steht wegen des russischen Dopingskandals unter Druck. Nun - ein halbes Jahr vor der Fussball-WM in Russland - tritt Mutko als deren Cheforganisator zurück.

    Ein Schuldeingeständnis? Einschätzungen von der ARD-Korrespondentin Sabine Stöhr in Moskau.

    Samuel Wyss

  • Die Hauptgründe liegen beim Verkehr: Die dicht besiedelte Schweiz hat viele Strassen, Eisenbahnen, Flugplätze.

    Kurze Geschichte über die Schweizer Lärmpolitik

    Viele Menschen suchen Ruhe. Doch meist finden sie das Gegenteil – Lärm: Fluglärm, Autolärm, Baustellen, lärmige Nachbarn, Kindergeschrei. Das ganze Land ist überzogen von störenden Geräuschen. Das war nicht immer so.

    Ein Rückblick auf die Geschichte des Lärms in der Schweiz zur «Echo»-Festtags-Serie «Ruhe!».

    Samuel Wyss und Markus Hofmann

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Tobias Gasser