Frankreich gibt sich stark

  • Dienstag, 17. November 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 17. November 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 17. November 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Hunderte Hausdurchsuchungen, Komplizen-Fahndung, Verhaftungen. Frankreich und der Kampf gegen den Terror.

    Frankreich gibt sich stark

    Nachdem Präsident François Hollande vor dem Parlament dargelegt hat, wie er politisch reagieren will auf die Attentate vom vergangenen Freitag, machen sich seine Minister daran, die Vorgaben umzusetzen. Das Signal an die Bevölkerung und an internationale Partner: Frankreich ist bereit.

    Charles Liebherr

  • Vor Bundesratswahlen neigen die Parteien dazu, möglichst viele Ansprüche an den neuen Bundesrat zu formulieren. So auch diesmal: Die SVP müsse eine Auswahl bieten, an die Romandie denken, dürfe nicht nur stramme SVP-Kandidaten nominieren. All diese Wünsche hat die SVP auf ihrem Ticket aufgenommen.

    Die SVP und ihre Bundesratskandidaten - aus drei mach eins

    Ein Tessiner, ein Romand und ein Deutschschweizer: Der SVP-Fraktionsvorstand will mit einem Dreier-Vorschlag in die Bundesratswahlen gehen. Allen recht getan, ist aber eine Kunst, die niemand kann. Die anderen Parteien haben nämlich wenig Freude am Dreierticket.

    Géraldine Eicher

  • Molenbeek sei eine multikulturelle Gemeinde - und impeccable, tadellos, sagt ein Wirt im Brüsseler Quartier.

    Molenbeek - Wohnort zweier Attentäter

    Etwa 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner zählt die Gemeinde Molenbeek, die zu Brüssel gehört. Nach den Attentaten von Paris wird sie einmal mehr mit islamistischen Extremisten in Verbindung gebracht: Zwei der Attentäter haben hier gewohnt, auch der mutmassliche Drahtzieher. Ein Augenschein.

    Oliver Washington

  • Ein Geheimnis bestehe beim IS darin, zum einen über zu allem entschlossene junge Radikale zu verfügen, zum andern über hochprofessionelle Militärführer und Administratoren aus dem Apparat des früheren irakischen Diktators Saddam Hussein, sagt der Experte.

    Der «Islamische Staat» gewinnt an Macht

    Der Jihadismus-Experte Mohammed-Mahmoud Mohamedou beurteilt den IS als stärker denn je. Gespräch mit dem früheren Aussenminister von Mauretanien und Genfer Professor für Internationale Geschichte.

    Fredy Gsteiger

  • Obwohl Milliarden für den Cyberkrieg ausgegeben werden, können Geheimdienste oft selbst einfache verschlüsselte Nachrichten nicht knacken. Warum?

    USA - Streit um Verschlüsselungs-Apps

    Die Attentate von Paris führen auch in den USA zu Diskussionen über das Thema Sicherheit.

    Wie intensiv dürfen Geheimdienste im Privatleben der Bürgerinnen und Bürger herumschnüffeln? Im Fokus stehen Verschlüsselungsprogramme, die nicht nur private Daten schützen, sondern auch diejenigen von Terroristen.

    Beat Soltermann und Guido Berger

  • Die Heiratsstrafe abschaffen - das Anliegen ist ein politischer Evergreen mit langer Haltbarkeit: Adrian Hug, Direktor der Eidgenössischen Steuerverwaltung und Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf erläutern an der Medienkonferenz ihre Nein-Empfehlung zur Initiative.

    Nein - sagt der Bundesrat zur CVP-Familieninitiative

    In der CVP-Initiative «Für Ehe und Familie - gegen die Heiratsstrafe» wird die Ehe als «auf Dauer angelegte und gesetzlich geregelte Lebensgemeinschaft von Mann und Frau» definiert. Ein Grund, weshalb der Bunderat ein Nein empfiehlt.

    Gaudenz Wacker

  • Der Ölpreis ist zur Zeit derart tief, dass Bioethanole kaum wirtschaftlich sind. Allerdings geht die ganze Branche davon aus, dass dies nicht immer so bleiben wird.

    Treibstoff aus Maisstroh für die Landwirtschaft

    In der Schweiz bleibt nach der Ernte das Maisstroh auf den Äckern liegen. Daraus könnte Bio-Treibstoff gewonnen werden. Schätzungen gehen dahin, dass dieser den Jahresverbrauch der Schweizer Land- und Forstwirtschaft decken könnte.

    Forscher an der Berner Fachhochschule in Zollikofen testen zurzeit ein Verfahren.

    Massimo Agostinis

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Ursula Hürzeler