Freude und Wut in Jerusalem

  • Montag, 14. Mai 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 14. Mai 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 14. Mai 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Freude und Wut in Jerusalem

    Die Israelis jubeln, die Palästinenser sind wütend. Die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem am 70.Jahrestag der Gründung Israels polarisiert. Über die Gefühle reden, die auf beiden Seiten mit dieser Botschaftsverlegung verbunden sind, scheint an diesem Tag fast unmöglich.

    Daniel Voll und Susanne Brunner

  • Anhängerinnen des schiitischen Predigers Moktada al-Sadr feiern dessen Wahlsieg.

    Tiefe Wahlbeteiligung im Irak

    Nach ersten Auszählungen liegt das Bündnis des schiitischen Predigers Moktada al-Sadr überraschend an erster Stelle. Wer ist a-Sadr und was bedeutet dieses Resultat für die aussenpolitische Ausrichtung des Irak? Fragen an NZZ-Korrespondentin Inga Rogg.

    Simone Hulliger

  • Victor Cha war der Nordkorea-Berater von George W. Bush und der stellvertretende Leiter der US-Delegation in den Nordkoreagesprächen.

    «Es existiert kein Drehbuch, der Ausgang unberechenbar»

    Der nordkoreanische Diktator Kim Jong-Un und US-Präsident Donald Trump treffen sich am 12. Juni in Singapur. Ein diplomatisches Ereignis der Superlative. Der Amerikaner Victor Cha warnt vor den Risiken dieses unberechenbaren Treffens. Cha war Nordkorea-Berater von George W. Bush.

    Isabelle Jacobi

  • Quim Torra, der neue Regionalpräsident von Katalonien.

    Ein Präsident für Katalonien

    Nach sechs Monaten ohne Regierung hat Katalonien mit Quim Torra wieder einen Regionalpräsidenten. Torra ist ebenfalls ein Befürworter der Unabhängigkeit von Spanien. Wie reagiert Madrid? Fragen an Julia Macher.

    Simone Hulliger

  • Türkisches Bildungsangebot für die Schweiz

    Die Türkei plant eine Bildungsoffensive für türkische Kinder und Jugendliche in der Schweiz. Das hat der «Sonntagsblick» publik gemacht. In den sogenannten Wochenendschulen sollen neben der türkischen Sprache auch Geschichte, Religion und Kultur vermittelt werden. Das sorgt für Kritik.

    Iwan Santoro

  • Tiefere Frauenlöhne

    Die Lohn-Ungleichheit in der Schweiz hat abgenommen und der Anteil der Tief-Löhne ging zurück. Dennoch bestehen weiterhin Lohnunterschiede zwischen einzelnen Branchen und Regionen - und zwischen den Geschlechtern.

    Iwan Lieberherr

  • Das Paul Scherrer Institut.

    Forschungsinstitut behandelt Krebspatienten

    Im Paul Scherrer Institut, dem grössten Schweizer Forschungsinstitut für Natur- und Ingenieurwissenschaften, wird auch geheilt. Rund 200 Krebs-Patienten lassen sich pro Jahr mit Protonen aus einem Teilchenbeschleuniger bestrahlen. Bald dürften es noch mehr sein.

    Alex Moser

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Markus Hofmann