Gefängnis für ehemaligen israelischen Premier Olmert

  • Dienstag, 13. Mai 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 13. Mai 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 13. Mai 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der ehemalige israelische Premier Ehud Olmert beim Verlassen des Gerichts in Tel Aviv, am 13. Mai 2014.

    Gefängnis für ehemaligen israelischen Premier Olmert

    Das Damoklesschwert der Justiz hing schon lange über Ehud Olmert. Nun hat ihn ein Gericht zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt - wegen Bestechung. Der Richter urteilte: Ein bestechlicher Politiker komme einem Verräter gleich. Gespräch mit Akiva Eldar, einem der bekanntesten Journalisten Israels.

    Simone Fatzer

  • Gegen Google geklagt hatte ein Spanier, dessen Name bei Google noch immer im Zusammenhang mit einer Zwangsversteigerung vor 15 Jahren erschienen ist.

    Das Recht auf Vergessen im Internet

    Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg kann der Suchmaschinenbetreiber Google dazu verpflichtet werden, sensible persönliche Daten aus seiner Ergebnisliste zu streichen. Das Urteil ist ein Erfolg für alle, die sich an heiklen Informationen zu eigenen Person im Netz stören.

    Peter Buchmann

  • Es herrscht Volksfeststimmung an diesem 9. Mai, auf all den Helden- und Ruhmesplätzen in Kiew. Jung und Alt ist auf den Beinen. Die älteren, um den Sieg der Sowjets über Nazideutschland zu feiern; die jüngeren, um ihrer Grossväter, Väter und Brüder zu gedenken, die im Zweiten Weltkrieg gefallen sind.

    Ein Riss geht durch die ukrainische Gesellschaft

    Die Ukraine droht zu zerfallen, in Ost und West. Bewaffnete pro-russische Separatisten und ukrainische Antiterroreinheiten tragen das ihre dazu bei.

    Auch in der ukrainischen Bevölkerung vertiefen sich die Gräben: Sie verlaufen nicht nur entlang geografischer Grenzen, sondern sind vor allem historisch und kulturell bedingt. Die Reportage aus der Ukraine und ein Gespräch mit dem Historiker Andreas Kappeler.

    Brigitte Zingg und Simone Fatzer

  • Sitzungssaal des EU-Parlaments in Strassburg. Für den EU-Parlamentsbetrieb arbeiten etwa 2000 junge Leute aus allen Ländern der EU als Assistentinnen und Assistenten von EU-Parlamentariern.

    Europawahlen: Mit Herzblut für den EU-Parlamentsbetrieb

    Wegen der EU-Parlamentswahl am 25. Mai müssen nicht nur einige der über 750 EU-Parlamentarier um ihren Job in Brüssel zittern, sondern auch deren Mitarbeiter. Die meisten Abgeordneten beschäftigen drei Assistentinnen oder Assistenten.

    Und egal, für wen diese Leute arbeiten, eines verbindet sie: Fast alle brennen sie für die europäische Sache.

    Urs Bruderer

  • Der Schweizer Künstler HR Giger im März 2011 an der Ausstellung «Träume und Visionen» im Kunsthaus Wien.

    Kurator Andreas Hirsch zum Phänomen HR Giger

    Der Schweizer Künstler HR Giger ist am Montag 74-jährig an den Folgen eines Sturzes gestorben. Seine Figuren haben sich in die Albträume vieler geschlichen und ihm selber 1980 einen Oscar beschert - für «Beste visuelle Effekte» im Film «Alien».

    Andreas Hirsch hat Giger als Freund und Kurator begleitet - 2011 mit der grossen Retrospektive im Kunstmuseum Wien und 2013 in Linz. Kulturredaktor Igor Basic hat mit Andreas Hirsch gesprochen.

    Igor Basic

  • Ein lückenloses 3D-Modell des Bodenseebeckens, tausend Mal genauer als alle bisherigen Vermessungen. Diesem Ziel sind die Forscher ein gutes Stück näher gekommen.

    Die Neuvermessung des Bodensees

    Der Bodensee wurde vor über 20 Jahren letztmals kartiert. Da neue Messmethoden exaktere Daten versprechen, geht ein von der EU unterstütztes Forschungsprojekt nun dem Bodensee auf den Grund. Die neue Vermessung könnte einen besseren Gewässerschutz nach sich ziehen.

    Sascha Zürcher

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Matthias Kündig