«Gesundheit 2020»: Mehr Gesundheit für weniger Geld

  • Mittwoch, 23. Januar 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 23. Januar 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 23. Januar 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Gesundheitsminister Berset präsentiert die Gesundheitszeile des Bundesrates bis 2020.

    «Gesundheit 2020»: Mehr Gesundheit für weniger Geld

    Bundesrat Berset hat seine Prioritäten im Gesundheitswesen vorgestellt: Bis 2020 sollen 20 Prozent der Kosten eingespart werden - etwa durch tiefere Medikamentenpreise und mit einer Stärkung der Hausarztmedizin. Wie will der Bundesrat das hochgesteckte Ziel erreichen?

    Géraldine Eicher und Dominik Meier

  • Daniel Vasella.

    Ende einer Ära – Daniel Vasella verlässt Novartis

    Vasella hat während seiner 17 Jahre an der Spitze des Pharmakonzerns Novartis immer wieder polemisiert - als machtbewusster Manager und als Grossverdiener, der sein Millionen-Salär immer selbstbewusst rechtfertigte.

    Thomas Oberer

  • Der britische Premier David Cameron während seiner Rede über das britische Verhältnis zur EU.

    Britinnen und Briten sollen über die EU abstimmen

    Der britische Premier David Cameron will mit der EU bessere Bedingungen für Grossbritannien aushandeln. Spätestens 2017 soll die Bevölkerung darüber abstimmen können.

    Martin Alioth

  • Grossbritannien – EU-Mitglied mit Extrawurst?

    David Cameron geht auf Konfrontationskurs und riskiert sogar den Austritt aus der EU. In manchen europäischen Hauptstädten kommt das schlecht an. Was meinen britische Euroskeptiker? Und wie reagiert man in Brüssel?

    Martin Alioth und Urs Bruderer

  • Israels Premier Netanyahu - vor der schwierigen Aufgabe, eine Regierung zu bilden.

    Benjamin Netanyahu geht geschwächt aus den Wahlen hervor

    Das rechte Parteibündnis des israelische Premiers bleibt zwar stärkste Kraft im Parlament, verliert aber einen Viertel der Stimmen. Deshalb muss sich Netanyahu wieder zur Mitte hin öffnen. Eine tragfähige Koalition zu bilden wird schwierig.

    Philipp Scholkmann

  • James Dimon von der US-Bank JP Morgan  und Axel Weber von der UBS an der ersten grossen Podiumsdiskussion des diesjährigen WEF

    WEF – Die Mächtigen der Finanzbranche treten an Ort

    Die internationale Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft tagt bis Sonntag wieder in Davos am Weltwirtschaftsforum WEF. Im Zentrum der ersten grossen Podiumsdiskussion steht ein weiteres Mal die Frage, wie die Finanzmärkte sicherer gemacht werden können. Treten die Mächtigen an Ort?

    Eveline Kobler

  • Rund 100'000 Angestellte aus dem öffentlichen Sektor haben in Slowenien gegen die Sparmassnahmen protestiert.

    Slowenien in Aufruhr – Premier Jansa soll zurücktreten

    Zehntausende Slowenen sind aus Protest gegen Sparmassnahmen in den Generalstreik getreten. Die Massnahmen hatte Ministerpräsident Janez Jansa durchgesetzt, denn das Land steckt in einer tiefen Rezession. Eine Reportage.

    Walter Müller

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Judith Huber