Gotthard an Ostern zu?

  • Donnerstag, 2. April 2020, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 2. April 2020, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 2. April 2020, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Wohnwagen fahren in den Gotthard-Strassentunnel am Nordportal in Göschenen.

    Gotthard an Ostern zu?

    An Ostern erwartet das Tessin den Höhepunkt der Corona-Krise. Einige Tessiner fordern deshalb die Schliessung des Gotthard- und San Bernardino-Tunnels, um Deutschweizer von der Reise ins Tessin abzuhalten.

    Karoline Thürkauf

  • Eine Smartphone-App gegen die Pandemie.

    Eine Smartphone-App gegen die Pandemie

    Die ETH Zürich und Lausanne tüfteln an einer App. Damit sollen Menschen gefunden werden, die Kontakt mit einer Corona-infizierten Person hatten. Wie funktioniert diese App?

    Peter Buchmann, Christian von Burg, Simone Hulliger

  • Auf dem Markt in Padua.

    Italiens Wirtschaft vor dem Kollaps

    Die Aussichten sind düster: Bis Ende Jahr werde die italienische Wirtschaft ein Minus von sechs Prozent einfahren, prophezeien dortige Arbeitgeber. Sie fürchten ein Desaster.

    Franco Battel

  • Der Gesamtbundesrat 2020.

    Corona und die Rückbesinnung auf den Staat

    Seit 17 Tagen regiert der Bundesrat im Alleingang. Er hat eine Macht, die in normalen Zeiten austariert ist zwischen Legislative und Judikative. Wie beurteilt das ein politischer Philosoph? Gespräch mit Professor Francis Cheneval, Universität Zürich.

    Simone Hulliger

  • Ein Boot mit Flüchtlingen in Lampedusa, Sizilien.

    Polen, Ungarn und Tschechien verstiessen gegen EU-Recht

    Die drei Staaten weigerten sich, Asylbewerbende wie vereinbart aufzunehmen. Das sei illegal gewesen, entschied der Europäische Gerichtshof EuGH heute. Wie reagieren die beschuldigten Länder?

    Roman Fillinger und Simone Hulliger

  • Ein-Kilogramm Goldbarren im Lager der Goldverarbeitungsfirma Argor-Heraeus in Mendrisio.

    Fälschungen auf dem Goldmarkt

    Gold ist derzeit stark gefragt. Doch die drei grossen Goldraffinerien im Tessin sind zu. Nun tauchen andere Anbieter auf - teilweise mit gefälschten Goldbarren.

    Dario Pelosi

  • Martin Alioth.

    SRF-Korrespondent Martin Alioth sagt Adieu

    Mehr als 20 Jahre hat Grossbritannien-Korrespondent Martin Alioth auf Radio SRF über Grossbritannien und Irland berichtet. Den letzen Beitrag widmet er seinem Chor, den «Rosemount Singers».

    Martin Alioth

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Markus Hofmann