Grenzerfahrungen am Nationalfeiertag

Beiträge

  • Grenzerfahrungen am Nationalfeiertag

    Der 1. August ist Anlass zur Besinnung. Was zeichnet die Schweiz aus? Für einmal tritt die Parteipolitik in den Hintergrund.

    Oder doch nicht? Inlandredaktor Sascha Buchbinder hat sich die Reden von Justziministerin Simonetta Sommaruga, Verteidigungsminister Ueli Maurer und Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf angehört. Dabei wird klar, wie tief der Graben ist, der durch den Bundesrat geht.

    Sascha Buchbinder

  • Die Einwanderung bewegt das Schweizer Volk

    In Bern standen heute die Türen des Parlamentsgebäudes offen. 4000 Besucherinnen und Besucher schauten sich die Wirkungsstätte der Bundesräte und der Parlamentarier an.

    Christian von Burg

  • Steuerstreit mit Deutschland bald beigelegt

    Der Streit über die Besteuerung von deutschem Schwarzgeld in der Schweiz wird wahrscheinlich noch in diesem Monat mit einer Vereinbarung beigelegt. Dies berichten die «Sonntags-Zeitung» und der «Spiegel». Ein entsprechender Vertrag solle am 10. August unterschriftsreif sein.

    Danach sollen deutsche Vermögen in der Schweiz massiv besteuert werden.

    Philippe Erath

  • Entspannungssignale im US-Schuldenstreit

    Nach wochenlanger Blockade scheinen die Parteien in Washington einen Kompromiss gefunden zu haben. Präsident Obama und Spitzenpolitiker der Republikaner und der Demokraten haben das inzwischen bestätigt. Noch aber müssen die beiden Parlamentskammern zustimmen.

    Max Akermann

  • Israels Jugend geht auf die Strasse

    Es begann mit einer Zeltstadt und Sit-Ins im Zentrum von Tel Aviv gegen die Wohnungsnot. Das war vor zwei Wochen. Gestern waren im ganzen Land zehntausende Menschen auf der Strasse in einer beeindruckenden Protestkundgebung.

    Und heute war sogar eine Art Generalstreik in Gemeindeverwaltungen quer durchs Land. Manche Amtsstuben bleiben geschlossen, der Kehricht bleibt liegen.

    Der israelische Historiker und Journaliste Tom Segev erklärt, wie es dazu kam.

    Philippe Scholkmann

Moderation: Philipp Scholkmann, Redaktion: Isabelle Jacobi