Grossbritannien rüstet auf

  • Montag, 23. November 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 23. November 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 23. November 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der britische Pemierminister besucht die Royal Air Force Station in der Nähe vonLondon.

    Grossbritannien rüstet auf

    Der Einfluss von Grossbritannien ist in den letzten Jahren sichtlich geschrumpft. Diplomatisch und militärisch. Vor fünf Jahren wurden die Armee, die Airforce und die Armee von empfindlichen Sparmassnahmen getroffen. Das soll sich jetzt ändern.

    Premierminister Cameron verkündete am Nachmittag die Rüstungspläne für das kommende Jahrzehnt.

    Martin Alioth

  • Der ehemalige Direktor von Europol in einer Archivaufnahme aus dem Jahr 2008.

    Sind Nachrichtendienste zu wenig vernetzt?

    In ganz Europa werden die Sicherheitsvorkehrungen im Kampf gegen den Terrorismus massiv verstärkt. Aber während die Terroristen längst global vernetzt sind, agieren die Nachrichtendienste, Polizei und Antiterrorkräfte weiterhin vor allem national.

    Das Gespräch mit Max-Peter Ratzel, dem ehemaligen Direktor von Europol.

    Samuel Wyss

  • Viagra-Hersteller Pfizer und Botox-Produzent Allergan wollen gemeinsam Geschäfte machen.

    Firmenfusion zum Steuern sparen

    Viagra-Hersteller Pfizer und Botox-Produzent Allergan wollen gemeinsam Geschäfte machen. Das ist der grösste Zusammenschluss aller Zeiten in der Pharmabranche. Es geht den Unternehmen um Innovation und vor allem um tiefere Steuern.

    Beat Soltermann

  • Joschka Fischer, der frühere Aussenminister von Deutschland.

    Joschka Fischer: «Diese Bedrohung betrifft nicht nur Europa»

    Euro-Krise, Flüchtlingskrise, und die Bedrohung durch islamistische Terroristen: Die Regierungen reagieren unterschiedlich. Mal ziehen sie sich zurück, mal rücken sie zusammen.

    Wohin steuert Europa? Mit dieser Frage beschäftigt sich der ehemalige deutsche Aussenminister Joschka Fischer seit Jahren.

    Ursula Hürzeler

  • Der Staatspräsident von Portugal Cavaco Silva.

    Portugal künftige Regierung muss Zugeständnisse machen

    Sieben Wochen nach den Parlamentswahlen ist in Portugal ein Machtwechsel greifbar. Staatspräsident Cavaco Silva hat den oppositionellen Sozialisten nach langem Zögern den Auftrag erteilt, eine neue Regierung zu bilden. Einzige Bedingung ist, dass sie verschiedene Zusagen machen müssen.

    Ein ungewöhnlicher Vorgang.

    Tilo Wagner

  • Der SVP-Bundesratskandidat aus der Romandie: Guy Parmelin.

    Kein Alibi-Kandidat

    Guy Parmelin ist der SVP-Bundesratskandidat aus der Romandie. Der 56-jährige Landwirt und Weinbauer war bereits 2011 Kandidat für den Bundesrat und will seine erneute Kandidatur bis zum Schluss durchziehen. Wie will er die Bundesversammlung diesmal überzeugen? Das Portrait.

    Thomas Gutersohn

  • Solarstrom soll künftig auch Treibstoff hergestellt werden.

    Treibstoff aus Solarstrom

    Auch in der Schweiz wird zur Mittagszeit bald sehr viel Solarstrom produziert werden. Mehr, als gebraucht wird. Die EMPA verlangt, dass mit diesem Strom Treibstoff, beispielsweise Wasserstoff, hergestellt wird.

    Die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt hat in Dübendorf eine besondere Tankstelle eröffnet, an der dieser Wasserstoff getankt werden kann.

    Klaus Ammann

  • Viele Menschen können den Blick kaum mehr von ihrem Smartphone lösen.

    Ausweg aus der Smartphone-Sucht

    Das Alltagsbild ist geprägt von Leuten, die auf den Bildschirm ihres Smartphones starren. Auch während der Arbeit können viele nicht davon lassen, regelmässig einen Blick auf Neuigkeiten oder ihre Mails zu werfen. Whatsup, Facebook, Instragram und Co.

    stehlen die Aufmerksamkeit, unterbrechen den Arbeitsablauf und lassen die Leistung sinken. «Digital Detox» heisst das Gegenmittel - «digitale Entgiftung».

    Stefanie Pauli

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Marcel Jegge