Grossdemonstration der Bauarbeiter

  • Samstag, 22. September 2007, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 22. September 2007, 18:00 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 22. September 2007, 19:00 Uhr, DRS 2 und DRS Musikwelle

Mehr als 15'000 Bauarbeiter haben in Zürich gegen Lohndumping demonstriert. Der Protestmarsch richtete sich insbesondere auch gegen die Kündigung des Gesamtarbeitsvertrags durch den Baumeisterverband.

Weitere Themen:

Die SP tagt zum Thema Energie: Die Partei will sich bei Umweltthemen besser profilieren.

Wahlen 2007: Bern schickt möglicherweise ein links-grünes Frauenduo in den Ständerat

Und:
Hunderte von buddhistischen Mönchen demonstrieren gegen das Regime in Burma.

Beiträge

  • 17 000 Bauarbeiter demonstrieren gegen vertragslosen Zustand

    Ende Monat läuft der von den Bauunternehmern gekündigte Gesamtarbeitsvertrag aus. Deshalb haben die beiden Gewerkschaften Syna und Unia ihre Mitglieder zu einer Kundgebung nach Zürich gerufen.

    Die Mobilisierung gelang. Rund 17 000 demonstrierten gegen den vertragslosen Zustand und gegen Lohndumping im Baugewerbe.

    Massimo Agostinis

  • SP profiliert sich bei «grünen» Themen

    Die Grünen werden bei den kommenden Wahlen wahrscheinlich zu den Gewinnern gehören. Darunter zu leiden hat allen voran die SP.

    Viele SP-WählerInnen könnten die Grünen wählen, da sie ihnen mehr Umweltkompetenz zutrauen. An einem sogenannten Energiegipfel versuchte die SP am Samstag ihr Profil in diesen Themen zu schärfen. Mit dabei war auch Umweltminister Moritz Leuenberger.

    Dieter Kohler

  • Spannende Ständeratswahl im Kanton Bern

    Der Kanton Bern wird nach den Wahlen möglicherweise mit einem aussergewöhnlichen Duo im Ständerat vertreten sein. Die Wiederwahl der populären SP-Ständerätin Simonetta Sommaruga gilt nämlich als sicher. Der SVP-Mann Hans Lauri allerdings tritt zurück.

    Und weil SVP und FDP heuer erstmals mit getrennten Kandidaten und Listen antreten, könnte es die Kandidatin der Grünen gemeinsam mit Sommaruga ins Bundeshaus schaffen. Für manche Beobachter käme das gar nicht so überraschend.

    Toni Koller

  • Mönchsproteste gegen Militärjunta in Birma

    Die Proteste buddhistischer Mönche gegen die Militärjunta in Birma nehmen immer grössere Ausmasse an. Am Samstag, dem fünften Tag ihres gewaltlosen Widerstandes, gingen bis zu 10 000 Mönche auf die Strasse.


    In der Hauptstadt Rangun zogen rund 2000 Mönche zum Haus der Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi, die seit Jahren unter Hausarrest steht.
    Werden sich die Proteste noch mehr ausweiten?

    Anita Richner im Gespräch mit Peter Achten

  • Indische Kunst in Bern

    Horn please! Das ist der Titel einer Ausstellung im Kunstmuseum Bern. Bitte hupen! das tut man in Indien offenbar ständig, um im Verkehr vorwärts zu kommen.

    Horn please! beschäftigt sich mit dem Erzählen in der zeitgenössischen indischen Kunst. Bernhard Fibicher und seine indische Ko-Kuratorin Suman Gopinath zeigen Werke von 32 Künstlerinnen und Künstlern, darunter international bekannte wie Sheela Gowda und Ravi Agarval.

    (Kunstmuseum Bern, bis 6. Januar 2008)

    Gabriela Christen

Autor/in: Anita Richner