Grund für Lohnunterschied ist nicht das Geschlecht

  • Freitag, 21. Juli 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 21. Juli 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 21. Juli 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Aargauer Primarlehrerinnen sind beim Lohn nicht diskriminiert. Symbolbild.

    Grund für Lohnunterschied ist nicht das Geschlecht

    Der Kanton Aargau bezahlt allen Lehrkräften, egal ob Frau oder Mann, weniger Lohn als den vergleichbaren Kantonsangestellten. Die Lehrpersonen seien aber nicht wegen ihres Geschlechts schlechter bezahlt und würden damit nicht diskriminiert.

    Das Bundesgericht weist deshalb die Klage der Primarlehrerinnen ab.

    Andreas Brand

  • Das grosse Durcheinander bei den Einbürgerungskriterien

    Die Einbürgerungskommission im aargauischen Buchs verweigert einer jungen Türkin den Schweizer Pass – obwohl sie gut integriert ist. Der Fall zeigt, wie gross der Spielraum der Gemeinden ist beim Einbürgern.

    Dominik Meier

  • Smart-Smoking - Banalisierung des Rauchens?

    Immer weniger Leute rauchen in westlichen Ländern. Mit elektrischen Glimmstängeln und anderen Tabakverdampfern überzeugen die Tabakkonzerne jedes Jahr weltweit Millionen von neuen Kunden. Diese Produkte versprechen ein weniger schädliches Rauchen. Doch Forscher zweifeln an diesen Behauptungen.

    Stefanie Pauli

  • Yanghee Lee, UN-Sonderberichterstatterin für Menschenrechte in Myanmar.

    Burma: Desolate Situation für Rohingyas

    Die Rohingyas sind eine muslimische Minderheit in Burma. Sie werden verfolgt und schikaniert. Schon zum sechsten Mal besucht die UN-Sonderberichterstatterin für Menschenrechte in Myanmar, Yanghee Lee, das Land, um die aktuelle Lage der Rohingyas zu untersuchen.

    Karin Wenger

  • 200 Geissen sind auf der Alp Spycherberg. Die sollten alle am Abend im Stall stehen und wollen gemolken werden.

    Älplerleben: Privileg ohne Romantik

    Rund 17'000 Personen gehen jeden Sommer «z'Alp» und versuchen sich als Älpler. Doch viele steigen vorzeitig aus. Fällt auf einer Alp jedoch eine Arbeitskraft aus, geht es schnell ans Existentielle. Das zeigt die Reportage von der Alp Spycherberg bei Meiringen.

    Rahel Walser

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Matthias Kündig