Hasler für Béglé an der Post-Spitze

  • Mittwoch, 20. Januar 2010, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 20. Januar 2010, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 20. Januar 2010, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Der frühere Arbeitgeberpräsident Peter Hasler  ersetzt Claude Béglé und wird Verwaltungsratspräsident der Post.

Weitere Themen:

Haiti wird von einem schweren Nachbeben erschüttert.

US-Präsident Barack Obama steht nach der verlorenen Nachwahl von Massachusetts vor grossen Problemen.

Der Waffenhändler Schreiber belastet die deutschen Parteien schwer, vor allem die CSU.

 

Beiträge

  • Porträt des neuen Präsidenten der Post

    Der neue Präsident der Post nimmt seine neue Arbeit schon einen Tag nach der Wahl auf. Express gibt es bei der Post offensichtlich nicht nur bei der Beförderung von Briefen. Peter Hasler war früher Direktor des Arbeitgeberverbandes.

    Philippe Erath

  • Rascher Wechsel an der Post-Spitze

    Claude Béglé geht, Peter Hasler kommt: Postminister Moritz Leuenberger hat an der Spitze der Post rasch Tatsachen geschaffen. Doch damit sind nicht alle Probleme rund um die Post gelöst.

    Pascal Krauthammer

  • Starkes Nachbeben in Haiti

    Die Versorgung der Erdbebenopfer in Haiti läuft jeden Tag etwas besser. Doch ein neues Nachbeben der Stärke 6,1 hat die Menschen in Panik versetzt. Gespräch mit Simone Pott, der Sprecherin des deutschen Hilfswerkes Welt-Hungerhilfe.

    Casper Selg

  • Viel Kritik an Obama und den US-Demokraten

    Vor einem Jahr ritt US-Präsident Barack Obama förmlich auf einer Welle von Emotionen und Erwartungen ins Weisse Haus. Ein Jahr später schaffen es die Demokraten nicht, den sicheren demokratischen Sitz des Ted Kennedy in Massachusettes zu halten.

    Ein Gespräch mit Thomas Kleine-Brockhoff, dem Leiter der politischen Programme des German Marshall Fund in Washington.

    Casper Selg

  • Obamas Aussenpolitik: Wenigstens ein Konzept

    Was hat US-Präsident Barack Obama als Aussenpolitiker erreicht? Fredy Gsteiger, diplomatischer Korrespondent von Schweizer Radio DRS, ist dieser Frage im Gespräch mit mehreren Experten nachgegangen. Sein Fazit: Viele gute Ansätze, aber kein Glück.

    Fredy Gsteiger

  • Prozessdauer auf italienisch

    Das italienische Verfassungsgericht entschied im Oktober des vergangenen Jahres, dass das eigens für Ministerpräsident Silvio Berlusconi geschaffene Immunitätsgesetz ihn nicht vor Strafverfolgung schütze.

    Seither arbeiteten seine Anwälte und seine Partei, der «Popolo della libertà», eifrig an einem neuen Gesetz, das ihm die lästigen Strafverfahren doch noch vom Hals schaffen könnte.

    Nun hat der Senat das neue, auf Berlusconi zugeschnittene Gesetz gutgeheissen.

    Massimo Agostinis

  • Waffenlobbyist belastet deutsche Parteien

    Karlheinz Schreiber steht seit Montag in Augsburg vor Gericht. Die Anklage wirft dem ehemaligen Waffenlobbyisten Betrug und Steuerhinterziehung in Höhe von 24 Millionen Mark vor.

    Der Angeklagte behauptet, dass die CSU von ihm illegale Parteispenden in Millionenhöhe in schwarze Kassen gespeist habe, wovon auch der ehemalige Parteivorsitzende Edmund Stoiber gewusst haben soll.

    Fritz Dinkelmann

Moderation: Casper Selg, Redaktion: Roman Fillinger