Hunderte manipulierter Fussballspiele?

  • Montag, 4. Februar 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 4. Februar 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 4. Februar 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Am Hauptsitz von Europol in Brüssel.

    Hunderte manipulierter Fussballspiele?

    Ein trauriger Tag für den Fussball: Die europäische Polizeibehörde Europol hat nach eigenen Angaben den weltweit grössten Wettskandal der Fussball-Geschichte aufgedeckt: mehr als 380 verdächtige Spiele in Europa, 425 involvierte Personen aus dem Fussball.

    Details, Hintergründe und ein Gespräch mit Thomas Kistner, Redaktor für Sportpolitik bei der Süddeutschen Zeitung.

    Ueli Reist und Simone Fatzer

  • Der britische Schatzkanzler Geroge Osborne.

    Britische Aufsicht soll Banken zerschlagen können

    Der britische Schatzkanzler George Osborne will der Bankenaufsicht neu das Recht geben, fehlbare Banken ganz zu zerschlagen. So sollen die Gelder der Sparerinnen und Sparer nicht durch spekulative Abenteuer gefährdet werden.

    Martin Alioth

  • Joe Ackermann hat in St. Gallen darüber diskutiert, ab wann Banken zu gross sind.

    «Grosse Banken sind stabiler»

    Grössere Eigenkapitalpolster sollen verhindern, dass die Schweiz ein weiteres Mal eine Grossbank retten muss. Aber wann sind Banken zu gross? An der Universität St. Gallen haben Joe Ackermann, Ex-Chef der Deutschen Bank, und Finma-Direktor Patrick Raaflaub darüber diskutiert.

    Eveline Kobler

  • Der Immobilienboom sorgt für Unbehagen.

    Ein Kapitalpuffer gegen überhöhte Häuserpreise?

    Die Preise für Wohnungen und Häuser in der Schweiz steigen und steigen. Der Boom sorgt für Unbehagen. Der Bundesrat könnte den Banken vorschreiben, Hypothekargeschäfte mit noch mehr Eigenkapital abzusichern. Braucht es das?

    Iwan Lieberherr

  • Versammlung streikender Arbeiter in Athen.

    Nun streiken auch Griechenlands Bauern

    In der Ägäis verkehren zur Zeit kaum Fähren zwischen Griechenland und seinen Inseln, die Fährleute streiken. Und nun haben sich auch die Bauern dem Streik angeschlossen - sie blockieren wichtige Verkehrsadern.

    Werner van Gent

  • Silvio Berlusconi verspricht seiner Wählerschaft das Blaue vom Himmel.

    Und ewig winkt Berlusconi

    Silvio Berlusconi macht unrealistische Versprechen und hat in drei Amtszeiten als Ministerpräsident eine schlechte Figur gemacht. Und er schafft, was kaum jemand für möglich gehalten hätte: Er holt auf im italienischen Wahlkampf. Wieso?

    Massimo Agostinis

  • Jugendliche vor Wandbildern in einer Strasse von Kairo.

    «Der Wandel in Ägypten ist unumkehrbar»

    Der ägyptische Schriftsteller, Professor und frühere Diplomat Ezzedine Choukri Fishere sagt, sein Land sei gespalten wie noch nie. Er sagt aber auch, es gebe einen Wandel der nicht rückgängig gemacht werden könne. Iren Meier hat ihn in Kairo getroffen.

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Matthias Kündig