«Im US-Aussenministerium fehlen Nordkorea-Spezialisten»

  • Samstag, 10. März 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 10. März 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 10. März 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die damalige US-Aussenministerin Madeleine Albright und der damalige nordkoreanische Staats- und Parteichef Kim Jong Il bei ihrem Treffen im Jahr 2000.

    «Im US-Aussenministerium fehlen Nordkorea-Spezialisten»

    Das geplante Spitzentreffen zwischen dem amerikanischen und dem nordkoreanischen Staatschef ist das Topthema unter Diplomaten und Sicherheitspolitikern.

    Am Brussels Forum der US-Denkfabrik German Marshall Fund äusserten sich genau jene beiden Amerikanerinnen, die am meisten Erfahrungen haben mit Atomverhandlungen mit Problemregimen. Und sie zeigten sich skeptisch.

    Fredy Gsteiger

  • Das Logo der Auslandschweizer-Organisation ASO.

    Schweizer Bankkonti für Auslandschweizer

    Einfacher zu einem Bankkonto in der Schweiz: Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer haben nach rund einem Jahrzehnt voller Schwierigkeiten eine Lösung erreicht. Das hat der Auslandschweizerrat heute an seiner Sitzung in Bern bekannt gegeben.

    Das Parlament der Fünften Schweiz spricht von einem ersten Durchbruch.

    Christine Wanner

  • Eine Frau in San Salvador hält ein selbstgezeichnetes Portrait hoch des ermordeten Erzbischofs Oscar Romero.

    Die Stimme der Stimmlosen

    Diese Woche kündigte der Vatikan an, Oscar Romero, den früheren Erzbischofs von San Salvador, heilig zu sprechen. Romero wurde 1980 ermordet. Dieser Mord gilt als Auftakt des zwölf Jahre dauernden Bürgerkriegs in El Salvador.

    Oscar Romero war die Stimme der Stimmlosen und wird noch heute in ganz Lateinamerika verehrt. Gespräch mit dem freien Journalisten und Zentralamerika-Spezialisten Michael Castritius.

    Simone Hulliger

  • Eine elektronische Fussfessel der Firma Geosatis in geöffnetem Zustand.

    Fussfesseln made in Jura

    Fast zwanzig Jahre lang haben verschiedene Kantone mit elektronischen Fussfesseln experimentiert. Auf Anfang Jahr wurde diese Art des Strafvollzugs in der ganzen Schweiz eingeführt. Im jurassischen Le Noirmont produziert die Firma Geosatis als einzige in Europa Fussfesseln.

    Das Spin-off Unternehmen der ETH Lausanne wurde vor 6 Jahren gegründet und hat das ambitionierte Ziel Marktleader zu werden. Ein Besuch.

    Barbara Colpi

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Matthias Kündig