Islamisten auf dem Vormarsch in Irak

  • Mittwoch, 11. Juni 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 11. Juni 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 11. Juni 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Etwa eine halbe Million Menschen sind aus der nordirakischen Stadt Mosul geflüchtet. Viele der Flüchtlinge in die etwa 80 Kilometer entfernte kurdische Stadt Erbil.

    Islamisten auf dem Vormarsch in Irak

    Sunnitische Jihadisten der Gruppierung ISIS haben die Städte Mosul und Tikrit erobert und rücken Richtung Bagdad vor. Auch die grösste Ölraffinerie des Landes haben sie unter ihre Kontrolle gebracht. Wohin driftet der Irak?

    Iren Meier und Ulrich Tilgner

  • Es geht schnell im Test-Bundesasylzentrum auf dem Juch-Areal in Zürich-Altstetten: Etwas über 300 Asylverfahren sind abgeschlossen. Im Schnitt dauerten sie 40 Tage.

    Neues Asylverfahren: Ist schneller auch besser?

    Die Asylverfahren der Zukunft sollen schnell, die Fristen kurz sein. Alle Asylsuchenden sollen einen kostenlosen Anwalt zur Seite haben. Seit Anfang Jahr testet der Bund diese neue Asyl-Welt in einem Testzentrum in Zürich. Die Zwischenbilanz.

    Dominik Meier

  • Jean-Claude Juncker.

    «Gegen EU-Parlament bringt auch Merkel keinen Kandidaten durch»

    Die EU-Regierungschefs und die EU-Parlamentarier liefern sich seit Wochen eine heftige Kontroverse über die Frage, ob Juncker als Spitzenkandidat der stärksten Fraktion im EU-Parlament automatisch nächster Kommissionspräsident wird.

    Worum geht es da eigentlich? Nicolai von Ondarza, EU-Integrationsexperte bei der Berliner Stiftung Wisseschaft und Politik gibt Auskunft.

    Peter Voegeli

  • Was früher die letzte Seite der Tageszeitung war,  sind heute die Hunde-, Kinder- und Scherzvideos im Internet. Damals wie heute versuchen verschiedene Anbieter aus dem Interesse der Menschen an Ablenkung Kapital zu schlagen.

    Likes ernten bei Schweizer Click-Farmen

    Erfolg im Internet bemisst sich immer öfter durch Likes und Follower auf sozialen Netzwerken. Unternehmen oder Einzelpersonen bieten an, die Zahl der Fans für wenig Geld massiv zu erhöhen. Auch in der Schweiz mischen zwei Unternehmen in diesem Geschäft mit.

    Philip Meyer

  • Eric Cantor hat sich selbst immer als Speerspitze der Tea Party betrachtet - und deren Erfolg massgeblich mitgeprägt.

    Die Tea Party stürzt einen Spitzenrepublikaner

    Eric Cantor, Nummer Zwei der Republikaner im Repräsentantenhaus, hat die innerparteilichen Vorwahlen für die Nomination für die Wahlen in das Repräsentantenhaus überraschend verloren. Er hat den Erfolg der Tea Party massgeblich mitgeprägt, ist jetzt aber rechts überholt worden.

    Beat Soltermann

  • Allan McDonald, der honduranische Karikaturist, muss immer wieder um sein Leben fürchten.

    Zeichnen unter Lebensgefahr

    Über 1000 Journalistinnen und Journalisten sind in den letzten 20 Jahren weltweit ermordet worden. In Honduras leben Medienschaffende besonders geefährlich. Seit dem Militärputsch vor fünf Jahren sind über 30 ermordet worden. Besuch bei einem Karikaturisten, der seit Jahren bedroht wird.

    Franco Battel

  • Die Sozialfirma Dock in St. Gallen finden Langzeitarbeitslose eine Arbeit, etwa in der Elektronikschrott-Verwertung.

    Ein Business mit lauter Langzeitarbeitslosen

    Die Langzeitarbeitslosigkeit ist im im letzten Jahr um fast neun Prozent gestiegen. Gut 22'000 Personen haben seit über einem Jahr keine Arbeit. Immerhin eine Beschäftigung finden einige wenige bei der Sozialfirma Dock aus St. Gallen. Dort will man sie zurück in den Arbeitsmarkt führen.

    Sascha Zürcher

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Samuel Burri