Israelischer Affront: Benjamin Netanyahu vor dem US-Kongress

  • Dienstag, 3. März 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 3. März 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 3. März 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Grosse Sympathie schien bereits im September 2010 nicht zu herrschen zwischen den beiden: US-Präsident Barack Obama und der israelische Premier Benjamin Netanyahu.

    Israelischer Affront: Benjamin Netanyahu vor dem US-Kongress

    Bereits im Vorfeld ist über die Rede von Israels Premier Benjamin Netanyahu vor dem US-Kongress gestritten worden. Was bedeutet sie für das Verhältnis zwischen Israel und den USA? Gespräche mit USA-Korrespondent Beat Soltermann und mit Akiva Eldar, einem der prominentesten Kolumnisten in Israel.

    Veronika Meier, Beat Soltermann und Roman Fillinger

  • Der Aargauer Hans Killer, zusammen mit zwei SVP-Parteikollegen im Nationalrat. Er meint: Kompromisse brauche es in der Politik, und gerade als SVP-Mann verstehe er die Anliegen von siegreichen Initianten.

    Zweitwohnungsinitiative: Mit einem Deal zum Gesetz?

    Der Nationalrat diskutiert die Umsetzung der Zweitwohnungsinitiative. Die Chancen, dass endlich ein Gesetz zustande kommt, stehen besser, nachdem sich SVP und FDP mit den InitiantInnen auf einen Kompromiss geeinigt haben.

    Fokus auf die Debatte und eine Begegnung mit dem Aargauer SVP-Nationalrat Hans Killer, der die vorbereitende Kommission geleitet hat.

    Philipp Burkhardt und Max Akermann

  • «Böden sind voller Leben». David Diaz im Gespräch mit einer Bäuerin.

    Was klein beginnt - Kampf dem Klimawandel in Kolumbien

    Der Klimawandel ist für indigene Kleinbauern im Südwesten Kolumbiens kein abstraktes Szenario, sondern Realität. Dürren und zunehmende Winde lassen ganze Aussaaten verdorren.

    Mit der Unterstützung von Fastenopfer Schweiz zeigt Agronom David Diaz den Bauern, was sie gegen die Klimaerwärmung tun können.

    Ulrich Achermann

  • Heute muss sich ein Arzt zuerst von der Schweigepflicht entbinden lassen, bevor er den Behörden melden kann, dass etwa ein Kind missbraucht wurde. Die Kantone wollen diese Abläufe vereinfachen.

    Ärzte: Schweigepflicht vs. Meldepflicht

    Was PatientInnen der Ärztin, dem Arzt anvertrauen, bleibt geheim.

    Allerdings schränken immer mehr Kantone diese Schweigepflicht ein oder kehren sie sogar ins Gegenteil um: Besteht ein Verdacht auf Misshandlung, soll die Ärzteschaft nun sogar verpflichtet werden, einen allfälligen Verdacht den Behörden zu melden.

    Rafael von Matt

  • In der Hochsaison fahren am Schwanenplatz in Luzern täglich 200 bis 300 Reisecars vor; dafür stehen gerade mal drei Parkplätze zur Verfügung.

    Luzerns Probleme mit kauffreudigen Touristen

    Nirgends in der Schweiz werden so viele Uhren verkauft wie in Luzern. Oft werden asiatische Touristen und Touristinnen mit Reisecars direkt vor die Uhren- und Schmuckgeschäfte im Zentrum gefahren. Das sorgt für Probleme - und Unmut bei den Einheimischen.

    Marlies Zehnder

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Mmatthias Kündig