Italien ohne Koalition

  • Montag, 7. Mai 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 7. Mai 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 7. Mai 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Beiträge

  • Italien ohne Koalition

    In Italien wird es wohl bald Neuwahlen geben. Die Gewinner der Wahlen vom April haben es nicht geschafft, eine Regierung zu bilden. Weder die Bewegung der Fünf Sterne noch die Lega konnten sich einigen. Woran liegt das? Fragen an Italien-Korrespondent Franco Battel.

    Nicoletta Cimmino

  • Wird Atomabkommen weitergeführt?

    Bis Samstag hat US-Präsident Donald Trump Zeit zu entscheiden, ob die USA die auf Eis gelegten Sanktionen gegen Iran wieder in Kraft setzt oder nicht. Indirekt entscheidet er sich für oder gegen eine Weiterführung des Atomabkommens mit Teheran.

    Reportage aus den USA und Fragen an Nahost-Experten Reinhard Baumgarten.

    Max Akermann und Nicoletta Cimmino

  • Kritik an Theateraufführung

    Türkisch-stämmige Schulkinder haben in der Ostschweiz, im Rahmen des Freifaches «Heimatliche Sprache und Kultur», eine historische Schlacht als Theaterstück nachgespielt, wie der Sonntagsblick berichtete. Die Reaktionen fallen zum Teil heftig aus, die Rede ist von Pro-Erdogan-Propaganda.

    Rafael von Matt

  • Ethikkommission ist besorgt

    Neue gentechnische Verfahren ermöglichen es, schneller als bisher neue Pflanzensorten zu züchten. Nach der Züchtung lässt sich nicht mehr nachweisen, dass sie gentechnisch verändert wurden. Wie soll man damit umgehen? Die zuständige Ethikkomission rät zu grösster Vorsicht.

    Christian von Burg

  • Wie stehen die Chancen für Sion 2026?

    Soll es 2026 in der Schweiz Olympische Winterspiele geben? Im Juni stimmt der Kanton Wallis darüber ab. Derzeit halten sich Befürworter und Gegner die Waage. Streitpunkt sind die Kosten und auch das Risiko eines Defizits.

    Nun haben der Kanton Wallis, die Stadt Sion und Swiss Olympic Stellung genommen.

    Nicoletta Cimmino

  • Erstmals Gemeindewahlen in Tunesien

    In Tunesien wurden an diesem Wochenende erstmals Gemeindebehörden in demokratischen Wahlen bestimmt. Diese Wahlen sind der erste Schritt in einem Prozess, der aus dem bisher zentralistischen Tunesien ein dezentrales Land machen soll. Aber nur ein Drittel aller Stimmberechtigten ging zu den Urnen.

    Daniel Voll

  • Zunar zeichnet seit Jahrzehnten gegen korrupte Politiker an.

    «Lachen ist der beste Protest»

    Ein spitzer Stift ist das beste Rezept gegen Diktatoren. Das sei besser als jede Pistole und jede Massendemonstration. Dieser Meinung ist der malaysische Karikaturist Zunar. Seit Jahrzehnten zeichnet er gegen korrupte Politiker an.

    Karin Wenger

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Marcel Jegge