Kasachstan-Affäre: Bundesanwaltschaft will ermitteln

  • Samstag, 30. Mai 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 30. Mai 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 30. Mai 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Nationalrats-Vizepräsidentin Christa Markwalder während einer Parlamentsdebatte

    Kasachstan-Affäre: Bundesanwaltschaft will ermitteln

    Neue Entwicklung in der Kasachstan-Affäre: Die Bundesanwaltschaft beantragt beim Parlament, die Immunität von FDP-Nationalrätin Christa Markwalder und FDP-Nationalrat Walter Müller aufzuheben. Gegen beide sind Strafanzeigen eingereicht worden.

    Rafael von Matt

  • Das Logo der neu gegründeten «Les Républicains»

    Mit neuem Namen die Vergangenheit abschütteln

    Frankreichs rechte Opposition rüstet sich für die Präsidentschaftswahlen in zwei Jahren. Die Vergangenheit ist da eher hinderlich. Deshalb will die Partei ab sofort nicht mehr UMP heissen, sondern "Les Républicains". Doch ein neuer Name macht noch keine neue politische Bewegung.

    Das weiss keiner besser als Nicolas Sarkozy. Darum setzte er an der Gründungsversammmlung alles daran, sämtliche Flügel seiner Partei ans Rednerpult zu rufen.

    Charles Liebherr

  • Der indonesische Verteidigungsminister Ryamizard Ryacudu bei seiner Ansprache in Singapur

    Droht Krieg im südchinesischen Meer?

    Die Wogen gehen hoch am Asien-Sicherheitsgipfel in Singapur. Grund dafür sind die chinesischen Ansprüche auf weite Teile des süd- und ostchinesischen Meers. Die Konfrontation wird mit äusserst scharfen Worten geführt, und zwar von allen Seiten.

    Erstmals ist gar von einem möglichen Krieg die Rede. Den will zwar niemand. Aber zum Nachgeben ist auch niemand bereit. Im Gegenteil: immer stärker wird aufgerüstet - verbal wie militärisch.

    Fredy Gsteiger

  • Ivan Marquez, der Chef-Verhandler der Farc in Havanna

    Eskalation in Kolumbien

    In Kolumbien ist der alte Konflikt zwischen dem Militär und der Guerilla-Organisation Farc wieder eskaliert. Bei gegenseitigen Angriffen wurden bereits über 40 Rebellen und elf Armeeangehörige getötet.

    Trotzdem setzen die Regierung und die Führung der linksgerichteten Farc ihre Friedensverhandlungen fort.

    Ulrich Achermann

  • Der Eingang zum PKZ-Geschäft in Bern - PKZ ist eine der wenigen Firmen, die den Sprung ins digitale Zeitalter geschafft haben

    «Digitale Dinosaurier»

    Digitale Technologien werden in der Wirtschaftswelt immer wichtiger. Ob Design, Prozesse, Produktion, Verwaltung, Marketing und Verkauf - all dies wird zunehmend über Computer und Internet gesteuert.

    Hier zeigt sich allerdings: Viele Schweizer Unternehmen hinken bei der Modernisierung ihres Geschäfts dem Weltmarkt hinterher.

    Wirtschaftsredaktor Philip Meyer

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Matthias Kündig