Knappes Ja zur Verfassungsreform in der Türkei

  • Montag, 17. April 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 17. April 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 17. April 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Gewinnerinnen feiern das Ja zur Verfassungsreform in Ankara.

    Knappes Ja zur Verfassungsreform in der Türkei

    Das Resultat des Verfassungsreferendums in der Türkei ist knapp ausgefallen: 51,3 Prozent sagen Ja. Abgelehnt haben die grossen Städte, der gesamte Westen sowie der kurdisch geprägte Südosten. Die Opposition will das Resultat anfechten.

    Joe Schelbert, Katharina Willinger

  • Türkische Zeitungen berichten am Tag nach der Abstimmung über das knappe Resultat.

    «Die Enttäuschung der Opposition ist sehr gross»

    Die Anhänger von Erdogan feiern das Ja zur Verfassungsreform als grossen Sieg. Die Opposition spricht von Skandal - und ist sehr enttäuscht. Doch den knappen Ausgang der Abstimmung können die Oppositionskräfte kaum nutzen, sie sind zu verzettelt.

    Iren Meier

  • Recep Tayyip Erdogan, der türkische Präsident, wendet sich nach dem Referendum an die Medien.

    «Erdogan wird seinen autokratischen Kurs weiterführen»

    Erdogan ist ein erstaunlicher Aufstieg gelungen: Er stammt aus ärmlichen Verhältnissen, nun wird er dank der gewonnenen Verfassungsreform zum mächtigsten Präsidenten, den die Türkei je hatte. Das Gespräch mit der Erdogan-Biografin Cigdem Akyol.

  • Demonstration gegen die Verfassungsrevision in der Türkei in Bern am 25. März 2017.

    Türken in der Schweiz sagen «Hayir»

    Türkinnen und Türken im Ausland haben Erdogans Präsidialsystem deutlicher zugestimmt als die Stimmbevölkerung in der Türkei selbst. Nicht so aber in der Schweiz: Hier hat die Mehrheit ein Nein (türkisch «hayir») in die Urne gelegt.

    Rahel Walser

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Markus Hofmann