Liefert China illegal Öl an Nordkorea?

  • Freitag, 29. Dezember 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 29. Dezember 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 29. Dezember 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Öltanker im Hafen von Guangzhou, China. Symbolbild.

    Liefert China illegal Öl an Nordkorea?

    US-Präsident Trump wirft China über Twitter vor, per Schiff Öl nach Nordkorea zu liefern und damit die Uno-Sanktionen zu verletzen. China weist die Vorwürfe zurück. Was ist davon zu halten?

    Martin Aldrovandi

  • Börsenkurse-Anzeigetafel an der Züricher Börse.

    2017: Ein gutes Börsenjahr

    Das Schweizer Börsenjahr 2017 war für die Anleger ein erfolgreiches Jahr. Der Swiss Market Index stieg 2017 um gut 14 Prozent. Was sind die Gründe für das deutliche Plus, und wer sind die Profiteure, wer die Verlierer?

    Samuel Emch

  • Weihnachtseinkauf an der Zürcher Bahnhofstrasse.

    Schweizer Wirtschaft im Aufschwung

    2017 ist die Schweizer Wirtschaft um rund ein Prozent gewachsen. 2018 dürfte sich dieses Wachstum sogar verdoppeln. So zumindest prognostizieren es die Konjunkturexperten. Die Hintergründe.

    Eveline Kobler

  • Chefankläger Serge Brammertz ist über die bisherigen Resultate enttäuscht.

    Kriegsverbrecherprozesse in Zeiten des Nationalismus

    In diesen Tagen schliesst das Jugoslawien-Tribunal in Den Haag seine Pforten. Die Hauptverantwortlichen für die Balkankriege sind verurteilt. In der Pflicht stehen noch nationale Gerichte in Bosnien, Kroatien und Serbien, die weitere Kriegsverbrecher-Prozesse übernehmen sollen.

    Das allerdings läuft gar nicht gut.

    Elsbeth Gugger und Walter Müller

  • Spielen Männer besser Schach?

    In Saudi-Arabien findet derzeit die Schachweltmeisterschaft statt. Unter den 100 weltbesten Schachspielern ist nur eine Frau. Warum eigentlich? Antworten von Monika Müller-Seps, der aktuell besten Schweizer Schachspielerin.

    Samuel Wyss

  • Bundesrat Johann Schneider-Ammann und Robin Röösli im Bundeshaus Ost in Bern.

    Ein Auslandsemester auch für Berufsschüler

    Nicht nur für Studierende soll es einen Auslandaustausch geben, sondern auch für Lehrlinge: Mit dieser Idee nahm der 22jährige Robin Röösli am Ideenwettbewerb «Wunschschloss» teil. Und er konnte damit Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann überzeugen – bei einem Treffen im Bundeshaus.

    Rafael von Matt

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Tobias Gasser