Macht ein Burkaverbot frei? Ein Streitgespräch

  • Dienstag, 16. August 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 16. August 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 16. August 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Elisabeth Schneider-Schneiter, Nationalrätin der CVP des Kantons Basel-Landschaft (links) und Claudio Zanetti, Nationalrat der SVP des Kantons Zürich.

    Macht ein Burkaverbot frei? Ein Streitgespräch

    Das Tragen einer Burka, eines Ganzkörperschleiers, soll in der Schweiz verboten werden. Dafür sammelt das rechtskonservative «Egerkinger Komitee» zur Zeit Unterschriften für eine Volksinitiative und bekommt Zustimmung von rechts bis links.

    Streitgespräch mit einer Befürworterin und einem Gegner: der CVP-Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter und dem SVP-Nationalrat Claudio Zanetti.

    Nicoletta Cimmino

  • Norwegen dementiert eine Meldung, wonach das Land einen Zulassungstopp für Autos mit Verbrennungsmotor plant.

    Norwegische Vision einer Welt ohne Benzin

    Kein Land in Europa produziert und fördert soviel fossile Brennstoffe wie die Öl- und Gasnation Norwegen. Doch dieses Norwegen möchte nun in weniger als zehn Jahren den Verkauf von Benzin- und Dieselfahrzeugen verbieten.

    Das war die Absicht, die die norwegische Regierung im Frühsommer äusserte. Aufgeschreckt durch die internationale Berichterstattung relativiert sie jetzt.

    Bruno Kaufmann

  • Ein zerbombtes Spital in Abs, Jemen, in welchem Ärzte ohne Grenzen operierten, am 16. August 2016.

    Angriffe auf Spitäler im Jemen

    Im Jemen hat die von Saudi-Arabien geführte Militär-Allianz ein Spital bombardiert. Mindestens elf Menschen wurden getötet, 19 weitere verletzt. Das Spital in Abs war die vierte Einrichtung von «Médecins sans Frontières», die innerhalb eines Jahres im Jemen angegriffen wurde.

    Welche Konsequenzen hat dies für die humanitären Organisationen?

    Daniel Voll

  • Wo Marijuana gegen Krankheiten angewendet werden darf, haben Ärzte im Schnitt 3500 Dosen weniger Schmerzmittel verschrieben.

    USA: Cannabis verdrängt Schmerzmittel

    Cannabis ersetzt Schmerzpillen und Antidepressiva. Das zeigt eine Studie in den USA. In US-Bundesstaaten, in denen man Cannabis für medizinische Zwecke konsumieren darf, geht der Verkauf von herkömmlichen Schmerzmedikamenten zurück.

    Priscilla Imboden

  • Der 89-jährige Business-Magnat George Soros.

    Investor wettet eine Milliarde auf Börsencrash

    Die amerikanischen Börsen vermelden noch nie dagewesene Höchststände. Doch nicht alle trauen der Sache. Einer der bekanntesten und erfolgreichsten Investoren, George Soros, wettet auf einen Absturz.

    Susanne Giger

  • Der Ananda Tempel, eines der Prunkstücke der Tempelanlage.

    Das lange Warten auf den UNESCO-Weltkulturerbe-Titel

    Die einstige Königsstadt Bagan in Burma ist eines der wichtigsten Monumente Südostasiens. Bereits in den 1990-er Jahren stellte die Militärjunta den Antrag zur Aufnahme ins Weltkulturerbe der UNESCO. Doch der wurde abgelehnt. Nächstes Jahr will es Burma erneut versuchen.

    Die Aufnahme ist ungewiss. Denn schon jetzt monieren Archäologen, die Militärjunta habe Hunderte von Tempeln und Pagoden durch den laienhaften Wiederaufbau zerstört.

    Karin Wenger

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Tobias Gasser