Machtteilung in Afghanistan

  • Sonntag, 21. September 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 21. September 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 21. September 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Abdullah Abdullah und Ashraf Ghani schütteln sich die Hand nach der Unterzeichnung der Machtteilung

    Machtteilung in Afghanistan

    Die Wahlkommission in Afghanistan hat Ashraf Ghani zum künftigen Präsidenten des Landes erklärt. Sein Rivale Abdullah Abdullah, der den Wahlsieg Ghanis monatelang angefochten hat, wird eine Art Premierminister.

    Ob es in der politischen Küche Afghanistans mit zwei Chefköchen besser funktioniert ist mehr als fraglich.

    Sandra Petersmann

  • "Frieden für die Welt"

    Moskau: Demonstration gegen russische Ukrainepolitik

    Dank seiner Ukrainepolitik ist die Popularität des russischen Präsidenten Putin hoch wie nie. Dennoch fand heute die erste grosse Demonstration in Moskau gegen den Krieg in der Ukraine statt. Obwohl in Putins Russland eigentlich nicht sein kann, was nicht sein darf.

    Peter Gysling

  • der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi

    Machtkampf im Partito Democratico

    In der Partei von Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi, dem Partito Democratico, ist ein offener Machtkampf ausgebrochen. Die Parteilinke will um jeden Preis verhindern, dass Renzi den verkrusteten Arbeitsmarkt liberalisiert.

    Dabei geht es aber vor allem darum, ob die Partei von den linken Altvätern geführt wird, oder von den jungen, ideologisch offeneren Politikern um Matteo Renzi.

    Massimo Agostinis

  • Premierminster John Key feiert seinen dritten Wahlsieg

    Kiwis wählen Kontinuität

    In Neuseeland ist die konservative Regierung unter dem 53jährigen Premierminister John Key problemlos wiedergewählt worden. Ein politischer Seitenangriff des deutschen Internetmillionärs Kim Dotcom perlte an der politischen Teflonschicht des Amtsinhabers ab.

    Urs Wälterlin

  • Lichtinstallation vor dem UNO-Hauptgebäude, wo die Klimakonferenz stattfindet

    Klima-Musterschüler Kalifornien

    Zum Auftakt der Klimakonferenz demonstrierten in New York Zehntausende für einen Schutz des Klimas. Die US-Regierung setzt sich für den internationalen Klimaschutz zwar stark ein. Wegen der Blockade im Kongress hat ein umfassendes Klimagesetz derzeit aber keine Chance in Washington.

    Viel weiter ist man in Kalifornien.

    Priscilla Imboden

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Matthias Kündig