Mehrheit ist für Abzocker-Initiative - vorerst

  • Freitag, 25. Januar 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 25. Januar 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 25. Januar 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Claude Longchamp, Leiter des Meinungsforschungsinstituts GFS

    Mehrheit ist für Abzocker-Initiative - vorerst

    Mitte Januar sagten 65 Prozent der Befragten, sie würden bestimmt oder eher für die Abzocker-Initiative stimmen. Nur 25 Prozent waren dagegen.

    Pascal Krauthammer hat die Resultate einer Umfrage des Meinungsforschungs-Instituts GFS Bern, im Auftrag der SRG.

    Pascal Krauthammer

  • Im 2012 verzichtete der Chef der Royal Bank of Scotland nach einem öffentlichen Aufschrei auf seinen Bonus. Royal Bank of Scotland in London.

    Zahnlose Aktionärsdemokratie in England

    Britische Aktionäre können seit elf Jahren über den Honorarrahmen ihrer Kader befinden, genutzt wurde dieses Recht jedoch kaum. Nun allerdings rebellieren zahlreiche Generalversammlungen. Wie gross ist der Einfluss in der Schweiz?

    Martin Alioth / Thomas Oberer

  • Markus Kägi, Zürcher Baudirektor

    Bauen, aber wo? Beispiel Kanton Zürich

    Das Zürcher Stimmvolk hat 2012 die Kulturland-Initiative angenommen, mit dem Ziel, kein wertvolles Kulturland mehr zu überbauen. Der Regierungsrat hat die Initiative erfolglos bekämpft. Nun muss er sie umsetzen - ein schwieriges Unterfangen.

    Curdin Vincenz

  • ArcelorMittal-Mitarbeiter demonstrieren, während eines Meetins zwischen der belgischen Regierung und ArcelorMittal-Leitung.

    Protest belgischer Stahlarbeiter von ArcelorMittal

    Der globale Stahlkonzern ArcelorMittal will im belgischen Lüttich weitere 1300 Stellen abbauen. Zu hunderten fuhren die stolzen Metaller nach Brüssel, belagerten den belgischen Premierminister und lieferten sich Scharmützel mit der Polizei.

    Urs Bruderer

  • Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, am WEF Davos 2013.

    Europa muss wieder wachsen

    2012 schien der Euro in Gefahr und die EU drohte auseinander zu brechen. Beides scheint vorerst abgewendet. Doch in die Erleichterung mischt sich in Davos auch die dringende Mahnung: Europa muss endlich wieder wachsen.

    Eveline Kobler

  • Hauptquartier der Banca Monte dei Paschi in Siena.

    Italienische Traditionsbank verspekuliert 700 Millionen

    Beim Versuch, frühere Verluste auszugleichen, hat die Banca Monte dei Paschi di Siena offenbar 700 Millionen Euro verloren. Noch pikanter wird die Geschichte dadurch, dass die Bank von einem komplizierten Geflecht von Politikern, Gewerkschaften und Stiftungen kontrolliert wird.

    Massimo Agostinis

  • Bollywood-Paar Abhishek Bachchan und Aishwarya Rai

    Bollywoods sexistisches Frauenbild

    Die Vergewaltigung und Ermordung einer jungen Frau in Delhi hat Indien aufgerüttelt. Auch am Literatur Festival in Jaipur diskutieren Schriftstellerinnen, Gelehrte und Filmschauspielerinnen über die Rolle der Frau in Indien. In der Kritik steht die Filmindustrie in Bollywood.

    Karin Wenger

  • Teilnehmer am WEF Davos in 2013.

    Warum Manager sich selbst überschätzen

    Ulrike Malmendier ist eine der weltweit führenden Verhaltensökonominnen. Die 39-Jährige Deutsche lehrt an der renommierten University of California in Berkley. Mit SRF-Korrespondent Peter Voegeli spricht sie am WEF in Davos über Verhaltensweisen von Firmenchefs und Managern

    Peter Voegeli

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Isabelle Jacobi