Nach kleiner NSA-Reform: Wie weiter mit dem Datenschutz?

  • Samstag, 18. Januar 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 18. Januar 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 18. Januar 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Kabel an einem Server

    Nach kleiner NSA-Reform: Wie weiter mit dem Datenschutz?

    Die Korrekturen von Obamas NSA-Reform sind begrenzt und deshalb stellt sich einmal mehr die Frage nach der Entwicklung des Datenschutzes. Vikor Mayer-Schönberger, Oxford-Professor für Internet Governance and Regulation, will Google etc. haftbar machen.

    Peter Voegeli

  • Goldbarren im Keller der Nationalbank

    Der riskante Devisenberg der Nationalbank

    Der fallender Goldpreis führt zu hohen Verlusten und zeigt wie riskant der Devisenberg ist, der die Schweizerische Nationalbank hortet. Verschieben sich die Wechselkurse nur schon um ein paar wenige Rappen, geht das rasch in die Milliarden.

    Die Stimmen mehren sich, die sagen, die Nationalbank müsse ihren Devisenberg abbauen.

    Eveline Kobler

  • Militärparade in Bangkok

    Tag der Armee in Bangkok ohne Putsch

    Am Tag der Armee fuhren in Bangkok schwere Geschütze für die Militätparade ein. Eine gute Gelegenheit für einen Putsch gegen Ministerpräsidentin Yingluck - ganz im Sinne der Gelbhemden aus der thailändischen Mittelklasse, die seit Wochen versuchen, die Regierung Yingluck zu stürzen.

    Doch die Armee hat nicht eingegriffen, obwohl Putschs Tradition haben in Thailand. Warum?

    Urs Morf

  • Ständerat Filippo Lombardi an einer Sitzung

    Filippo Lombardi, der Reisespesen-König

    Der neue Chef der CVP-Fraktion im Bundeshaus ist mit einem guten Resultat gewählt worden. Doch nur einen Tag danach sorgt Lombardi für Aufsehen. Wegen seiner vielen Reisen als Ständeratspräsident im vergangenen Jahr müssen die Parlamentsdienste beim Bundesrat einen Nachtragskredit beantragen.

    Phillipp Burkhardt

  • Max Frisch als Zuhörer 1975

    Max Frisch: "Aus dem Berliner Journal"

    Eines seiner Tagebücher hat der Schweizer Autor Max Frisch zu Lebezeiten nie veröffentlicht, er liess es sogar für zwanzig Jahre nach seinem Tod sperren. Es handelt sich um ein Journal aus den Jahren 1973 bi 1979, als Frisch mehrheitlich in Berlin lebte. Nun wurde es teilweise veröffentlicht.

    Franziska Hirsbrunner

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Isabelle Jacobi