Nationalratsdebatte über Raucher

  • Montag, 26. Mai 2008, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 26. Mai 2008, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 26. Mai 2008, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Die Sommersession im Parlament wird mit einer Debatte zu einem hitzig diskutierten Thema eröffnet: Es geht um den Schutz vor Passivrauch am Arbeitsplatz und in den Gaststätten.

Weitere Themen

Die Medikamenten-Preispolitik vor dem Nationalrat.

Die Geschichte der Entwicklungshilfe in der Schweiz.

Solidaritätskundgebungen für Ausländer in Südafrika. 

Beiträge

  • Ein Plädoyer für das Rauchen

    Der Schutz vor Passivrauch erhitzt auch die Gemüter im Nationalrat. Der Arzt und Theologe Manfred Lütz begegnet der Debatte um das vermeintlich gesunde Leben und die geforderten Rauchverbote mit Skepsis.

    In seinem Buch «Lebenslust» stellt er den Gesundheitsboom als Ersatzreligion dar und relativiert den Nutzen der Anti-Raucher-Bewegung für das Gemeinwohl.

    Hans Ineichen

  • Die Medikamentenpreise unter der Lupe

    Die Medikamente sind in der Schweiz in den letzten Jahren billiger geworden. Der Branchenverband Interpharma meint sogar, dass Medikamente hierzulande unterdessen günstiger seien als in Deutschland.

    Doch der Preisüberwacher relativiert den Vergleich.

    Eveline Kobler

  • Die Schweiz tut sich schwer mit Entwicklungshilfe

    Die Geschichte der Entwicklungshilfe in der Schweiz zeigt, dass der Bund immer wieder gedrängt werden musste, sich im Ausland zu engagieren.

    Nun haben Schweizer Hilfswerke mit einer Petition vom Bundesrat verlangt, die Entwicklungshilfe für arme Länder zu erhöhen. Die Regierung hat sich der Uno gegenüber auch dazu verpflichtet. Doch den Worten sind noch keine Taten gefolgt.

    Oliver Washington

  • Irland ist Vorbild in der Entwicklungshilfe

    Irland kennt das Problem von Hungersnöten und sieht sich selbst als ehemaliges Kolonialland. Deshalb fliessen rekordverdächtige 0,54 Prozent des Bruttosozialprodukts in die Entwicklungshilfe, Tendenz steigend.

    Martin Alioth

  • Südafrikaner solidarisieren sich mit Zuwanderern

    Seit dem Ausbruch der Übergriffe auf afrikanische Zuwanderer vor zwei Wochen sind bereits mindestens 50 Menschen getötet worden. Zehntausende sind auf der Flucht. Doch jetzt beginnt sich die Bevölkerung an Solidaritäts-Kundgebungen für die Fremden zu wehren.

    Claus Stäcker

  • Schweizer Mikroskop auf dem Mars

    Die Weltraumsonde Phoenix, die auf dem Mars gelandet ist, hat auch ein Mikroskop aus der Schweiz an Bord. Das Spezialgerät, entwickelt und gebaut von den Universitäten Neuenburg und Basel und der Firma Nanosurf in Liestal, soll mithelfen, im gefrorenen Marsboden nach Eis zu suchen.

    Patrick Tschudin

  • Der schwierige Umgang mit Kriegsveteranen in den USA

    Am «Memorial Day» gedenken die Vereinigten Staaten ihrer Kriegsveteranen. Dazu gehören auch die noch lebenden rund 24 Millionen Vietnam-Soldaten.

    Rund zwei Dutzend Vietnam-Veteranen haben sich am aktuellen «Memorial Day» zum ersten Mal seit Kriegsende wieder getroffen. Die Begegnung zeigt, das die USA Mühe haben mit ihren alten Kriegern.

    Peter Voegeli

Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Monika Oettli