Nato-Truppen in Polen und im Baltikum

  • Mittwoch, 16. April 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 16. April 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 16. April 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Soldaten der ukrainischen Armee in der Nähe der ukrainischen Stadt Kramatorsk.

    Nato-Truppen in Polen und im Baltikum

    Die verworrene Lage in der Ukraine hat die Nato dazu bewogen, zusätzliche Truppen in die umliegenden Nato-Länder zu schicken. Die Nato spricht von «Verteidigung und Abschreckung». Eine Tageszusammenfassung und ein Gespräch zur Lage im ostukrainischen Donezk.

    Franco Battel und Bernd Grossheim

  • In den USA wird derzeit viel Erdgas produziert.

    US-Erdgas - kaum eine Option für Westeuropa

    Die Krise in der Ukraine hat Westeuropa vorgeführt, wie abhängig seine Länder von Gaslieferungen aus Russland sind. Eine Alternative böten die USA, die viel und billiges Gas produzieren. Aber noch exportieren sie es nicht. Und wenn, würden sie kaum nach Europa verkaufen.

    Priscilla Imboden

  • Der saudische Prinz Bandar bin Sultan.

    Rücktritt eines saudischen Prinzen

    Prinz Bandar bin Sultan ist offiziell als Geheimdienstchef Saudi-Arabiens zurückgetreten. Er war während 22 Jahren saudischer Botschafter in Washington. Er unterstützte die syrischen Rebellen, vor allem Al-Kaida Gruppierungen.

    Reinhard Baumgarten

  • Western Union verdient viel Geld mit Finanztransfers nach Afrika.

    «Lost in Intermediation - verloren durch Vermittlung»

    Bargeld mit Western Union oder MoneyGram nach Afrika schicken, kostet deutlich mehr als eine Ueberweisung nach Asien oder Südamerika. Afrika verliert so jedes Jahr zwei Milliarden Dollar. Das zeigt eine Studie der britischen Denkfabrik «Overseas Development Institute ODI».

    Tobias Fässler

  • Der Genfer Regierungsrat François Longchamp und sein Waadtländer Kollege Pascal Broulis.

    Schulter an Schulter für die Wirtschaftsregion Genfersee

    Zuwanderungsbeschränkung, Abzockerinitiative, offene Fragen in Sachen Steuerreformen und die anstehende Mindestlohninitiative sind Sandkörner im Getriebe der einst dynamischsten Wirtschaftsregion der Schweiz.

    Deshalb werben die Regierungsräte François Longchamp und Pascal Broulis nun gemeinsam für ihre Wirtschaftsregion.

    Thomas Gutersohn

  • Luftaufnahme der kurdischen Stadt Erbil im Norden Iraks.

    Die Kurden von Erbil

    Die irakischen Parlamentswahlen von Ende April finden in einer angespannten Stimmung statt. In der Hauptstadt Bagdad explodieren täglich Bomben. In den sunnitischen Gebieten wird offen gekämpft. Das weckt Erinnerungen an den Bürgerkrieg nach der US-Invasion.

    Im Nordirak hingegen setzt sich die kurdische Minderheit geschickt vom Chaos ab.

    Philipp Scholkmann

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Matthias Kündig