Niederlage für José Socrates

  • Montag, 6. Juni 2011, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 6. Juni 2011, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 6. Juni 2011, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Niederlage für José Socrates

    Pedro Passos Coelho gewann die portugiesischen Wahlen mit seiner Mittepartei PSD. Ist der bisherige Regierungschef José Socrates selber verantwortlich für seine Niederlage?

    Thomas Fischer

  • EHEC-Keime - die Suche geht weiter

    In Deutschland hat sich die Hoffnung zerschlagen, die Herkunft des EHEC-Erregers anhand von Sprossen aus Niedersachsen auszumachen. Die Suche nach Ursache und Verbreitungsweg geht damit weiter.

    Casper Selg

  • Atomkritische Westschweiz vor Nationalratsdebatte

    Dass sich die FDP in der Atomausstiegsdebatte der Stimme enthält, missfällt einigen Parteimitgliedern in der Romandie.

    Patrick Mülhauser

  • Gas wird immer wichtiger

    Gas wird bei der künftigen Energieversorgung noch eine deutlich grössere Rolle spielen. Das zeigt eine neue Untersuchung der Internationalen Energie-Agentur IEA.

    Philipp Erath

  • Mehr Jobs als Arbeitskräfte in Pennsylvania

    In den USA ist die Energiegewinnung aus Schiefergas bereits in vollem Gange. Besonders gross sind die Vorkommen an Schiefergas in Pennsylvania. Bericht über die Goldgräberstimmung - und die Kehrseite.

    Peter Voegeli

  • Peru: Ollanta Humala erklärt sich zum Wahlsieger

    Neue Präsidentin Perus wollte die Tochter des korrupten Autokraten Alberto Fujimori werden, doch der Linkspolitikers Ollanta Humala scheint  die Stichwahl gewonnen zu haben. Ist das Ergebnis verlässlich?

    Hans Peter Burghardt

  • Junge Wählerschaft in der Türkei

    Die Hälfte aller Türkinnen und Türken ist unter 34 Jahre alt. Erstmals dürfen sich bei der Wahl am kommenden Sonntag auch Kandidatinnen und Kandidaten bewerben, die jünger als 30 Jahre alt sind.

    Susanne Güsten

Moderation: Philipp Scholkmann, Redaktion: Tobias Gasser