«No Billag» war chancenlos

  • Sonntag, 4. März 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 4. März 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 4. März 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Mediengebühr für Radio und Fernsehen wird nicht abgeschafft.

    «No Billag» war chancenlos

    Eine klare Mehrheit von 71,6 Prozent lehnt die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren ab. Der SRG-Generaldirektor Gilles Marchand hat umgehend ein Reform- und Sparpaket angekündigt.

    Elmar Plozza, Philipp Burkhardt

  • Bundesrätin Doris Leuthard vor den Bundeshausmedien.

    «Die Bevölkerung will keine rein kommerzielle Medienwelt»

    Das Nein ist deutlich. Bundesrätin Doris Leuthard sieht das Vertrauen in die medialen Service Public gestärkt. Die Initianten werten das Ergebnis der «No Billag»-Initiative nicht als Niederlage. Die Gegner freuen sich über das deutliche Nein zur Initiative.

    Priscilla Imboden, Rahel Walser, Rafael von Matt

  • SRG-Präsident Jean-Michel und Direktor Gilles Marchand nehmen Stellung zum Sparprogramm.

    SRG-Direktor Gilles Marchand will reformieren und sparen

    «Wir haben die Kritik im Abstimmungskampf gehört», sagt SRG-Direktor Gilles Marchand. Er kündigt Sparmassnahmen in der Höhe von rund 100 Millionen Franken an. SRG-Generaldirektor Gilles Marchand im Echo-Gespräch.

    Beat Soltermann

  • In der Westschweiz ist die Unterstützung für die öffentlich finanzierten Medien grösser als in der Deutschschweiz und im Tessin.

    Noch stärkeres Nein in der Romandie

    Von der Radio- und Fernsehgebühr profitieren die anderen Landesteile verhältnismässig mehr als die Deutschschweiz. Der Blick ins Tessin und in die Romandie.

    Karoline Thürkauf, Barbara Colpi

  • «Radio Beromünster» war lange der Radiosender in der Deutschschweiz. (Archivbild)

    Landessender Beromünster

    Beromünster war jahrzehntelang der Inbegriff des Schweizer Radios. Der Landessender prägte nicht nur die Medienlandschaft, sondern auch die Standort-Gemeinde Beromünster im Kanton Luzern. Die Reportage.

    Marlies Zehnder

  • Das neue Mediengesetz soll neue Fördermittel bringen - auch für Online-Medien.

    Umstrittenes Mediengesetz

    Die Diskussion um den Service Public im Medienbereich geht weiter. Im Sommer will der Bundesrat den Entwurf für ein neues Mediengesetz vorlegen.

    Philipp Burkhardt

  • Die Abstimmung über die Finanzordnung 2021 stand im Schatten der «No Billag»-Abstimmung.

    Der Bund darf weiter Steuern einziehen

    Das Volk konnte noch über eine zweite nationale Vorlage abstimmen – über den Bundesbeschluss zur Finanzordnung 2021. Diese Vorlage wurde äusserst klar angenommen mit 84,1 Prozent.

    Gaudenz Wacker

  • Die SPD-Basis stärkt mit der Zustimmung der Parteiführung den Rücken.

    SPD will die Grosse Koalition

    Nach der Wahlschlappe war die SPD nicht bereit, erneut eine Koalition mit der CDU einzugehen. Sechs Monate später ist alles anders. Die SPD-Mitglieder haben mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit für eine Grosse Koalition gestimmt.

    Simone Fatzer, Peter Voegeli

  • Die Stadt Zürich wählte ein neues Parlament und eine neue Regierung.

    Stadt Zürich: Angriff der Bürgerlichen gescheitert

    Die bürgerlichen Parteien SVP, FDP und CVP sind mit viel Selbstvertrauen angetreten, die links-grüne Mehrheit in der Stadtregierung zu knacken. Weshalb hat es trotzdem nicht geklappt?

    Christoph Brunner

Moderation: Beat Soltermann, Redaktion: Judith Huber