Noch keine militärischen Schritte gegen Libyen

  • Freitag, 18. März 2011, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 18. März 2011, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 18. März 2011, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Noch keine militärischen Schritte gegen Libyen

    Noch fliegt kein westliches Flugzeug über Libyen, noch werden keine Raketen gegen Radaranlagen abgeschossen. Denn Libyen gibt sich kooperativ - und die Koordination des Waffengangs ist schwierig.

    Fredy Gsteiger

  • Ghadhafi ruft Waffenstillstand aus

    Es sind Zweifel angebracht, wie ernst es Ghadhafi mit dem Waffenstillstand ist. Wie soll die Nato reagieren? Ein Gespräch mit dem ehemaligen Nato-General Klaus Reinhardt.

    Roman Fillinger

  • Arabisches Zögern

    Die arabische Liga stimmte mehrheitlich einem Flugverbot über Libyen zu. Doch bislang ist einzig das kleine Katar bereit, militärisch mitzumachen bei einem Vorgehen gegen Libyen.

    Iren Meier

  • Countdown in Japan

    Die Lage im AKW Fukushima ist weiterhin dramatisch. Die Gefahr, dass grosse Mengen Readioaktivität freigesetzt werden könnte, ist nicht gebannt. Wieviel Zeit bleibt noch, um die ganz grosse Atomkatastrophe zu verhindern?

    Odette Frey

  • Japan's unkritische Medien

    Das japanische Fernsehen berichtet auffallend nüchtern und zurückhaltend über die Atomkatastrophe. Der Journalist Konrad Muschg hat Tokio verlassen und erklärt, ob er den lauten westlichen Medien mehr Glauben schenkt.

    Roman Fillinger

  • Schweiz ohne Atom - eine Illusion?

    40 Prozent des Stroms, der aus Schweizer Steckdosen fliesst, ist Atomstrom. Was würde ein Atomausstieg für die Schweiz bedeuten?

    Priscilla Imboden

  • Beim Kruzifix!

    Darf ein Kruzifix in einem Schulzimmer hängen? Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat diese Frage heute entschieden. Auch in Berlin erlebt das Urteil grosse Beachtung.

    Casper Selg

  • Facebook-Generation protestiert in Kroatien

    Tausende verärgerte Demonstranten ziehen durch Zagreb und andere Städte. Die scheinbar führungslosen Dauer-Demonstrationen kommen der Regierung, die schnell in die EU will, in die Quere.

    Walter Müller

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Markus Mugglin