Oberstes Gericht gibt Trump recht

  • Dienstag, 26. Juni 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 26. Juni 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 26. Juni 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Oberstes Gericht gibt Trump recht.

    Oberstes Gericht gibt Trump recht

    Im Streit um Einreiseverbote für Menschen aus mehreren islamischen Ländern hat sich das Oberste Gericht der USA auf die Seite der Regierung gestellt. Es ging um die jüngste Form der Einreisesperren, die die Regierung im vergangenen September erliess.

    Der Entscheid fiel knapp mit fünf zu vier Stimmen.

    Max Akermann

  • Postautos sorgen auch in Frankreich für Probleme.

    CarPostal kostet die Post viel Geld

    Der Skandal bei der Postauto AG betrifft nicht nur die Schweiz, sondern auch Frankreich. Es geht um unzulässige Quersubventionierung der Tochtergesellschaft CarPostal. Diese beendet nun einen Rechtsstreit mit einem Vergleich und zahlt 6,2 Millionen Euro.

    Raphael von Matt

  • Wenn das Rettungsschiff nicht anlegen darf.

    Wenn das Rettungsschiff nicht anlegen darf

    Das Warten von über 230 Flüchtlingen auf hoher See hat ein Ende. Das Rettungsschiff «Lifeline» darf in Malta anlegen. Andere EU-Länder hatten die Aufnahme der Geretteten auf der «Lifeline» verweigert. Auch Italien, das in solchen Fällen immer wieder einsprang, setzt jetzt auf Abschreckung.

    Beitrag und ein Gespräch mit dem technischen Leiter der «Lifeline».

    Franco Battel und Samuel Wyss

  • Was für ein Europa will Kurz?

    Was für ein Europa will Kurz?

    Eine führende Rolle in den Diskussionen in der EU um Flüchtlinge und Migranten nimmt derzeit Österreichs konservative Regierung ein. Am 1. Juli beginnt die 6-monatige EU-Ratspräsidentschaft des Landes. Gespräch mit Rainer Nowak, Chefredaktor der österreichischen Tageszeitung «Die Presse».

    Samuel Wyss

  • Untätigkeit kostet Millionen.

    Untätigkeit kostet Millionen

    215 Millionen Franken. So viel kostete den Bund bisher das Debakel um seine Hochseeflotte. Wie es dazu kommen konnte, haben die Geschäftsprüfungskommissionen des Parlaments untersucht. Fazit: das verantwortliche Wirtschaftsdepartement hat sich zu wenig eingeschaltet.

    Gaudenz Wacker

  • Wer setzt Chemiewaffen ein?

    Wer setzt Chemiewaffen ein?

    In Den Haag läuft eine Dringlichkeitssitzung der OPCW-Chemiewaffenkonferenz. Bisher untersucht die OPCW nur, ob chemische Waffen eingesetzt wurden, und nicht, wer sie eingesetzt hat. Geht es nach Grossbritannien oder auch Deutschland, soll sich das ändern. Das ist umstritten.

    Fredy Gsteiger

  • Andres Manuel Lopez Obrador

    Mexiko: Der ewige Kandidat liegt vorn

    Andrés Manuel López Obrador kann sich zurücklehnen. Der 64-jährige Kandidat liegt laut Umfragen beim Rennen um die Präsidentschaft in Mexiko weit vorn. Das Porträt eines Politikers, der immer noch als links gilt, obwohl er inzwischen sogar von Unternehmern unterstützt wird.

    Michael Castritius

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Tobias Gasser