«Österreich ist auf dem Weg zur Staatskrise»

  • Montag, 20. Mai 2019, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 20. Mai 2019, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 20. Mai 2019, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Sebastian Kurz, Ministerpräsiden von Österreich auf dem Weg zur Medienkonferenz, wo er sich zur Regierungskrise äussert.

    «Österreich ist auf dem Weg zur Staatskrise»

    Der österreichische Vize-Kanzler Heinz-Christian Strache trat am Samstag nach der Veröffentlichung eines kompromittierenden Videos zurück. In der Folge kündigte Kanzler Sebastian Kurz Neuwahlen an.

    In welchem Zustand ist Österreich am Tag drei der Krise? Gespräch mit Politologe Peter Filzmaier.

    Simone Hulliger

  • Sozialarbeiterin berät einen Klienten. Symbolbild.

    Sozialhilfe im Fokus der Politik

    Sozialpolitiker von links bis rechts wittern nach dem knappen Nein zur Sozialhilfekürzung im Kanton Bern Morgenluft. Aber ist das Berner Abstimmungs-Resultat überhaupt ein Gradmesser für die ganze Schweiz?

    Iwan Santoro

  • Vitus Huonder ist nicht mehr Bischof von Chur.

    Zeichen der Entspannung im Bistum Chur?

    Vitus Huonder ist nicht mehr Bischof von Chur. Papst Franziskus hat Huonders Rücktritt angenommen. Als interimistischen Nachfolger ernannte er Peter Bürcher, emeritierter Bischof von Reykjavik. Was bedeutet dieser Schritt? Fragen an Religionsredaktorin Nicole Freudiger.

    Simone Hulliger

  • Huawei-Handy. Symbolbild.

    Huawei-Wachstum könnte gebremst werden

    Das neue Smartphone von Huawei wird vermutlich das letzte sein, das mit allen Google-Angeboten ausgeliefert wird. Die Google-Mutterfirma Alphabet will ihre Geschäfte mit dem chinesischen Telekom-Konzern einschränken.

    Philip Meyer

  • Wolodymyr Selensky legt seinen Amtseid ab und schwört auf die Bibel.

    Die Ukraine ist toleranter als oft behauptet

    Wolodymyr Selensky ist ukrainischer Präsident. Er hat am Montag in Kiew die Amtsgeschäfte übernommen. Präsident Selensky stammt aus einer jüdischen Familie. In der Ukraine interessiert das niemanden wirklich.

    David Nauer

  • Symbolbild

    Streit zwischen Psychologen und Psychiatern

    Krankenkassen zahlen eine Psychotherapie nur, wenn der Therapeut Psychiater, also Arzt ist oder wenn er bei einem solchen angestellt ist. Das soll sich ändern, fordern Psychologinnen und Psychologen.

    Sie wollen künftig selbständig auf ärztliche Anordnung Therapien anbieten können - ähnlich wie das in der Physiotherapie bereits der Fall ist. Doch diese Forderung stösst auf Widerstand.

    Christine Wanner

  • Der australische Premierminister Scott Morrison kann sein Amt behalten.

    Wahlen Australien: Opposition am Boden

    In Australien hat, gegen alle Prognosen, die konservative Regierungskoalition von Scott Morrison die Parlamentswahl gewonnen. Die Konservativen dürften ihre Position im Parlament sogar noch verbessert haben. Wie kam es zu diesem Ergebnis?

    Urs Wälterlin

  • Eine Frau zeigt vor einem Wahllokal in Kachanar, Indien, ihren Finger mit einem unauslöschlichen Tintenfleck. Der Anteil der wählenden Frauen war so gross wie noch nie.

    Steigende Wahlbeteiligung der Frauen in Indien

    Während mehr als fünf Wochen wählten Inderinnen und Inder ein neues Parlament und eine neue Regierung. Die Wahl dauerte so lange, weil mehr als 900 Menschen wahlberechtigt sind. Noch nie war der Anteil der Frauen, die wählen gingen, so gross wie dieses Mal.

    Thomas Gutersohn

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Damian Rast