PostAuto-Affäre: Tadel für den Bund

  • Donnerstag, 14. November 2019, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 14. November 2019, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 14. November 2019, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Schummeleien bei PostAuto hätten früher aufgedeckt werden können.

    PostAuto-Affäre: Tadel für den Bund

    Im Zusammenhang mit der illegalen Buchungspraxis von PostAuto haben alle zuständigen Behörden versagt und ihre Aufsichtspflichten ungenügend wahrgenommen. Zu diesem Schluss kommt die Geschäftsprüfungskommission des Ständerates.

    Philipp Burkhardt

  • Etwa 30 Jugendliche demonstrieren in Rom gegen fossile Treibstoffe.

    Keine grüne Welle in Italien

    Während Klimawandel und grüne Welle die grünen Parteien in der Schweiz, aber auch in Deutschland oder Österreich zum Erfolg schwemmten, sind sie in Italien praktisch inexistent. Zwar gab es dort Klimademonstrationen, aber auf der politischen Ebene ist diese Bewegung nicht angekommen.

    Nicoletta Cimmino und Franco Battel

  • Marija Pejcinovic Buric.

    «Wir müssen uns ständig für die Demokratie engagieren»

    Seit knapp zwei Monaten ist die Kroatin Marija Pejcinovic Buric Generalsekretärin des Europarates. Sie übernahm den Spitzenposten in einem schwierigen Moment. Denn vielerorts sind Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechte in Gefahr - jene Anliegen, die beim Europarat im Zentrum stehen.

    Ein Interview.

    Fredy Gsteiger

  • Elisabeth Cardona zeigt auf der Erinnerungstafel das Bild ihres von Paramiltärs ermordeten Sohnes.

    Trotz Friedensprozess kein Frieden in Kolumbien

    Mit dem Friedensabkommen zwischen der kolumbianischen Regierung und den Farc-Rebellen vor drei Jahren waren viele Hoffnungen verbunden. Nicht alle haben sich erfüllt. Wie steht es heute um den Friedensprozess?

    Michael Castritius

  • Monika Pàjerova.

    Tschechien: 30 Jahre samtene Revolution

    Am 17. November feiert Tschechien das Ende des Kommunismus vor 30 Jahren. Die damals 23jährige Studentin Monika Pàjerova war Mitorganisatorin der «samtenen Revolution». Sie sprach über die angst- und hoffnungsvollen Tage im November 1989 - und was Tschechien heute ausmacht.

    Roman Fillinger

  • Die Vereidigung des neuen Bundesrates am 17. Dezember 1959 in Bern. Mit dem Einzug eines zweiten Vertreters der SP in die Regierung setzt sich diese im Verhältnis 2:2:2:1 zusammen; die «Zauberformel» war erfunden.

    Wie war das damals mit der Zauberformel?

    2-2-2-1: So lautet die Zauberformel für die Zusammensetzung des Bundesrates seit 1959. Viele Jahre lang wurde sie angewendet, gesprengt und wieder eingeführt. Und jetzt, nach dem grossen Wahlerfolg der Grünen, wird von vielen eine neue Zauberformel gefordert.

    Aber wie war das damals, vor 60 Jahren?

    Peter Maurer

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Damian Rast