Präimplantationsdiagnostik – was erlaubt der Ständerat?

  • Montag, 8. September 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 8. September 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 8. September 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Ständerat diskutiert die umstrittenen Krankheitstests bei künstlich befruchteten Embryonen.

    Präimplantationsdiagnostik – was erlaubt der Ständerat?

    Künstlich erzeugte Embryos sollen auf bestimmte Krankheiten untersucht werden dürfen, bevor sie der Mutter eingepflanzt werden. Der Nationarat fordert, dass zu diesen Krankheiten auch Trisomie21 gehören soll. Der Ständerat war bisher dagegen, beugt sich nun aber nochmals über das Geschäft.

    Elisabeth Pestalozzi

  • Modell der geplanten Verdichtung rund um Uni und ETH Zürich.

    Ein neues Gesicht für Zürichs Universitätsquartier

    Baukräne werden in den kommenden Jahren zum Zürcher Hochschulquartier gehören: Das Universitätsspital wird zum Teil renoviert und grösstenteils neu gebaut. Die Universität und ihre Nachbarin ETH benötigen ebenfalls zusätzliche Räume.

    Der Plan: 40 Prozent wachsen, ohne mehr Fläche zu verbrauchen.

    Curdin Vincenz

  • Der Demokrat Barack Obama schiebt die Einwanderungsreform auf die lange Bank - zur Freude der Republikaner.

    Einwanderungsreform - Obama beugt sich politischem Druck

    Die Einwanderungsreform in den USA kommt nicht vom Fleck. Die Republikaner im Repräsentantenhaus blockieren eine Vorlage, die der Senat vor mehr als einem Jahr verabschiedet hat. Nun aber bläst auch Präsident Obama zum Rückzug - bis nach den Zwischenwahlen im November.

    Beat Soltermann

  • Nehmen die kriegerischen Konflikte in letzter Zeit zu?

    Gibt es mehr Krieg als früher?

    Berichte aus Krisenregionen dominieren seit einiger Zeit die Schlagzeilen. Auch ein kalter Krieg scheint plötzlich wieder möglich.

    Haben die Konflikte tatsächlich zugenommen? Oder hat sich nur unsere Wahrnehmung verändert? Gespräch mit Stig Förster, Professor für Neueste Geschichte an der Universität Bern.

    Ursula Hürzeler

  • Der chinesische Online-Handelskonzern Alibaba will gross hinaus an der Wallstreet.

    Das Geschäft mit dem Börsengang von Alibaba

    Die Aktien des chinesischen Internetkonzerns Alibaba sollen den Banken über 21 Milliarden Dollar bringen - mehr als je zuvor ein Börsengang. Eine der Banken, die für Alibaba um Investoren wirbt, ist die Credit Suisse. Ein gutes Geschäft zeichnet sich ab.

    Jan Baumann

  • Für Landschaftsschützer gehören Zucht- und Mastbetriebe ins Gewerbegebiet.

    Mastställe in die Gewerbezone

    Wer Tiere mit ausländischem Futter mäste, sei kein Bauer, sondern ein Industrieller, sagt die Stiftung Landschaftsschutz. Sie fordert, dass Bauern, die das Futter für ihre Tiere nicht selber anbauen, ihre Ställe künftig in einer Gewerbezone errichten.

    Thomas Zuberbühler

  • Am 23. August 2005 stand der Obwaldner Kantonshauptort Sarnen bis zu einem Meter hoch unter Wasser.

    Sarnens Hochwasserschutz

    Mithilfe eines Stollens soll das Wasser aus dem Sarnersee künftig umgeleitet werden können - und so verhindern, was im Jahr 2005 den Kantonshauptort erschütterte: Damals stand das Sarner Dorfzentrum komplett unter Wasser. Am 28. September stimmen die Obwaldner über den Stollen ab.

    Beat Vogt

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Samuel Burri