Recht per Check? Bernie Ecclestone kauft sich frei

  • Dienstag, 5. August 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 5. August 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 5. August 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bernie Ecclestone am 5. August im Münchner Landgericht.

    Recht per Check? Bernie Ecclestone kauft sich frei

    Gegen die Zahlung von 100 Millionen Dollar hat das Landgericht München den Schmiergeldprozess gegen Formel-1-Chef Ecclestone eingestellt. Der Verdacht gegen ihn habe sich nicht erhärtet. Ein Gespräch über dieses Urteil mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

    Die ehemalige deutsche Justizministerin ärgert sich.

    Peter Voegeli

  • Ein palästinensischer Mann kehrt mit seinen Söhnen nach Hause zurück.

    Waren die israelischen Angriffe in Gaza verhältnismässig?

    Seit fast vier Wochen herrscht im Gazastreifen Krieg. Die vereinbarte 72-stündige Waffenruhe wird bis jetzt eingehalten. Die Verwüstungen in Gaza sind verheerend. Die Palästinenser beklagen fast 1900 Tote, Israel 67.

    Eine zentrale Frage bei diesem Krieg war: Wer hat wie verhältnismässig gehandelt? Der Bericht aus der Region und das Gespräch mit dem Völkerrechtler Robert Kolb.

    Torsten Teichmann und Peter Voegeli

  • Bereits im März 2007 hat das Schweizer Volk über eine Einheitskasse entschieden. Das Resultat war ein Nein.

    Erdrutsch in der Krankenkassen-Landschaft?

    In rund zwei Monaten wird das Schweizer Stimmvolk darüber abstimmen, ob es künftig statt der über 60 privaten, die es heute gibt, eine einzige öffentliche Krankenkasse möchte. Wie liesse sich das Grossprojekt Einheitskasse überhaupt umsetzen?

    Christine Wanner

  • Das Bewusstsein für ethische Probleme schärfen, ist das Ziel der «DilemmApp».

    Die App für den politisch korrekten Arbeitsalltag

    Eine neue App soll Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ethischerem Verhalten bewegen. Das weltweit tätige Beratungsunternehmen KPMG hat dazu die «DilemmApp» lanciert.

    Klaus Ammann

  • Ehemalige Verdingkinder posieren am 31. März 2014 mit Kinderfotos vor dem Bundeshaus.

    Geld für ehemalige Verdingkinder

    Die Finanzhilfe für Administrativ-Versorgte und ehemalige Verdingkinder ist angelaufen. Erste Zahlungen sind geleistet worden. Luzius Mader, Delegierter für die Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen erklärt, wer in dieser ersten Phase Geld erhält.

    Roland Wermelinger

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Ursula Hürzeler